Coronavirus in Werne

Corona: Neuer Deltafall in Werne bestätigt – Lokale Inzidenz zu Dienstag stabil

Nach dem ersten Deltafall am Montag ist zu Dienstag (27. Juli) ein weiterer vom Kreisgesundheitsamt bestätigt worden. Damit ist nun auch in Werne der bundesweit vorherrschende Trend angekommen.
Zu Dienstag (27. Juli) wurde ein weiterer Deltafall des Coronavirus in Werne bestätigt. Es ist der zweite überhaupt. © Mufid Majnun/Unsplash

In Werne hat es zu Dienstag (27. Juli) zwar keine bestätigte Neuinfektion mit dem Coronavirus gegeben, dafür wurde nach dem ersten Deltafall überhaupt in der Stadt vom Montag auch zu Dienstag ein weiterer aus dem Pool der bisher registrierten Infektionen identifiziert. Zuvor hatte sich die Variante bereits in anderen Kreisstädten ausgebreitet. Seit Wochen schon ist die Deltavariante, auch B1.617.2 genannt und erstmals in Indien nachgewiesen, bundesweit die vorherrschende Variante. Werne war lange verschont geblieben.

Nicht nur sei die Deltavariante laut RKI leichter von Mensch zu Mensch übertragbar und reproduziere sich stärker, teilt das Robert-Koch-Institut (RKI) mit. „Es gibt Hinweise darauf, dass sie mit einer erhöhten Fallsterblichkeit in allen Altersgruppen einhergeht.“ Hinweise zur verringerten Wirksamkeit der sich im Umlauf befindlichen Coronaschutzimpfungen gebe es aber nicht.

Ansonsten ist die Lage in Werne, was das Coronavirus angeht, unverändert: Es gibt keine Neugenesenen (1214 bisher), immer noch 4 Menschen gelten aktuell als infiziert. Im gesamten Kreis Unna haben sich zu Dienstag 17 Personen nachweislich infiziert (19.139 bisher). Eine Person ist offiziell zu Dienstag genesen (18.580 bisher), sodass 16 weiter als aktiv infiziert gelten (69 derzeit). Die Zahl der Gestorbenen, der Beta- und Alphafälle ist unverändert, neben dem Werner Fall sind im Kreis 3 weitere Deltafälle hinzu gekommen (47 bisher). Die 7-Tages-Inzidenz ist auf 11,4 gestiegen.

Der neue Lokalsport-Newsletter für das Münsterland

Immer dienstags und freitags um 18:30 Uhr das Wichtigste aus dem Lokalsport direkt in Ihr E-Mail-Postfach.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.