Coronavirus bedroht Existenzen in Werne: So können sich Betriebe jetzt helfen

Coronavirus in Werne

Die Wirtschaftsförderung der Stadt Werne hat Informationen dazu veröffentlicht, wie Geschäfte und Betriebe in Werne während der Coronakrise ihre Existenzen sichern können.

Werne

, 19.03.2020, 16:00 Uhr / Lesedauer: 2 min
Wirtschaftsförderin Carolin Brautlecht gibt der heimischen Wirtschaft Hinweise, wie sie die Coronakrise bewältigen können.

Wirtschaftsförderin Carolin Brautlecht gibt der heimischen Wirtschaft Hinweise, wie sie die Coronakrise bewältigen können. © Werne Marketing (A)

Tag für Tag erweitert sich die Liste der Geschäfte, die am Folgetag ihre Türen nicht mehr öffnen dürfen. Kneipen, Kinos, Fitnessstudios sind in Werne wie in ganz NRW nur einige Betriebe, die wegen des Coronavirus geschlossen bleiben müssen. Restaurants und Bibliotheken dürfen nur noch unter strengen Auflagen betrieben werden. Die Stadtbücherei hat ihren Betrieb bereits eingestellt.

Die Wirtschaftsförderung der Stadt Werne hat deshalb nun Informationen für die Werner Kaufleute veröffentlicht, die ihnen helfen sollen, ihre Existenz während der Coronakrise aufrecht zu erhalten.

Durch Coronakrise herrscht Unsicherheit in der Wirtschaft

„Durch die Corona-Krise herrscht in nahezu allen Bereichen der Wirtschaft eine große Unsicherheit und Betroffenheit und damit auch bei unseren heimischen Unternehmen“, schreibt Carolin Brautlecht von der Wirtschaftsförderung in einer Mitteilung.

Jetzt lesen

Das Bundeswirtschaftsministerium hat für Unternehmen unter der Tel. (030) 18 61 51 51 5 eine Hotline eingerichtet, die montags bis freitags von 9 bis 17 Uhr erreichbar ist. Weitere Infos zum Milliarden-Hilfsprogramm des Bundes und steuerpolitischen Maßnahmen bekommen Betroffene auch beim Bundesfinanzministerium und dem NRW-Wirtschaftsministerium.

„Zudem wird den Unternehmen die Möglichkeit von Steuerstundungen in Milliardenhöhe gewährt“, heißt es von der Wirtschaftsförderung.

Am Donnerstag will die NRW-Landesregierung beim Wirtschaftsgipfel mit Vertretern der Wirtschaft Unterstützungsprogramme weiter ausbauen und passende finanzielle Hilfen bereitstellen. Über weitere Maßnahmen will die Wirtschaftsförderung die Kaufleute informieren.

Lesen Sie jetzt
Lesen Sie jetzt