Darum ist der Postbank-Geldautomat immer noch unzuverlässig

mlzPostbank-Filiale

Vor vier Wochen berichteten wir über einen unzuverlässigen Geldautomaten der Postbank. Wie ist mittlerweile der Stand der Dinge in Sachen Reparatur?

Werne

, 30.07.2019 / Lesedauer: 2 min

In der Postbank-Filiale an der Stockumer Straße 18 müssen Kunden der Postbank mit einem eigensinnigen Geldautomaten klarkommen. „Mal funktioniert er, mal nicht“, sagte Anfang Juli 2019 Kunde Manfred Swat (70) im Gespräch mit dieser Redaktion.

Eingeschränkte Einsatzbereitschaft des Geldautomaten

An der eingeschränkten Einsatzbereitschaft der Maschine hat sich seitdem nicht viel geändert. Zwar sagt die Pressestelle der Postbank auf aktuelle Nachfrage, „dass der Geldautomat in Betrieb ist und von unseren Kunden genutzt wird“. Aber die Einschränkung folgt im nächsten Satz: „An einer stabileren Performance der Datenleitungen wird aber nach wie vor gearbeitet.“

Jetzt lesen

Die schwächelnde Datenleitung hatte die Postbank auf Nachfrage vor vier Wochen als Ursache für den wankelmütigen Geldautomaten ausgemacht. Schon damals bat Postbank-Sprecher Ralf Palm die Kunden um Geduld: Man arbeite mit Hochdruck an der Problem-Behebung, aber er könne „leider keine schnelle Lösung des Problems anbieten“. Das hat sich nun bestätigt.

Der Geldautomat der Postbank findet sich nach der Schließung des Postamtes an der Alten Münsterstraße seit Sommer vergangenen Jahres in der Postbank-Filiale von Tabakwaren Rishmawi an der Stockumer Straße 18. Die plant für Endes des Jahres einen Umzug.

Jetzt lesen

Lesen Sie jetzt