Das Krokodil an der Varnhöveler Straße in Werne ist verschwunden

Krokodil in Werne

Eine besorgte Lünerin hatte am Sonntag ein „freilebendes Krokodil“ bei der Polizei gemeldet. Das mysteriöse Tier wurde jetzt aus dem Teich an der Varnhöveler Straße entfernt.

Werne

, 30.07.2018, 17:06 Uhr / Lesedauer: 1 min
Vom Krokodil war bei unserem Besuch am Montag (30. Juli) an der Varnhöveler Straße nichts mehr zu sehen.

Vom Krokodil war bei unserem Besuch am Montag (30. Juli) an der Varnhöveler Straße nichts mehr zu sehen. © Michelle Kozdon

Rund drei Jahre lang hatte ein etwa ein Meter langes Kunststoffkrokodil ein ruhiges Leben in einem privaten Teich an der Varnhöveler Straße.

Bis ein Anruf einer besorgten Lünerin am Sonntagmorgen bei der Polizei Dortmund einging. Beamte rückten aus, um sich die Lage vor Ort genauer anzusehen. Vorsichtig tasteten sie sich an das vermeintlich gefährliche Tier heran und konnten schließlich Entwarnung geben.

Krokodil war eine Attrappe

Das freilebende Krokodil, das für Aufregung gesorgt hatte, entpuppte sich als harmlose Attrappe. Die Ermitttlungen der Beamten wurden umgehend eingestellt.

Am Montag war von „Schnappi“ nichts mehr zu sehen. Warum es entfernt wurde und von wem, ist nicht ganz klar.

Wie Vera Howanietz, Pressesprecherin der Kreispolizei Unna, auf Anfrage bestätigte, sei es wohl die Entscheidung des Besitzers gewesen, das Tier aus dem Teich zu entfernen.

Keine Anweisung der Polizei

Eine Empfehlung oder gar Anweisung der Polizei, um künftige Verwirrung zu vermeiden, habe es nicht gegeben.

Warum das Krokodil seinen Lebensraum jetzt endgültig aufgeben musste, war nicht zu erfahren.

Lesen Sie jetzt