Das "Nauticus" in der Marina Rünthe macht dicht

Aus für Hotel-Restaurant

Nach 14 Jahren wird sich Familie Neumann mit ihrem Hotel-Restaurant „Nauticus“ aus Bergkamen zurückziehen. Unstimmigkeiten zwischen der Immobiliengesellschaft Beta und der Familie führten zum Ausstieg aus der Marina Rünthe. Aber die Familie hat schon etwas Neues in Aussicht. In Werne.

WERNE

, 24.05.2017, 17:49 Uhr / Lesedauer: 1 min
Rünthe, Hotel und Restaurant Neumann's Nauticus, Marina. Foto: Gumprich

Rünthe, Hotel und Restaurant Neumann's Nauticus, Marina. Foto: Gumprich

Doch es wird kein neues Restaurant: „Wir werden uns nicht mehr selbstständig machen, sondern in ein Anstellungsverhältnis wechseln“, berichtet Klaus-Dieter Neumann (67) auf Anfrage. Bei der Firma „Thermo- Sensor“, die derzeit im Wahrbrink-West in Werne neu baut, wird der Familienbetrieb mit Ehefrau Dagmar (60), Tochter Jennifer (42) und Schwager sowie Küchenchef Martin Müller (52) die neue Kantine für 120 bis 130 Personen übernehmen.

Frische und regionale Küche soll angeboten werden. Die Eröffnung sei für den 1. Oktober vorgesehen, so Neumann. Er verlässt den Hafen in Bergkamen Ende September.

2,5 Millionen Euro als Kaufpreis kamen nicht in Frage

„Es tut uns sehr leid“, bedauert Neumann, das Hotel-Restaurant aufgeben zu müssen. Das Angebot der Immobiliengesellschaft, das Objekt für 2,5 Millionen Euro zu kaufen, sei für seine Tochter nicht in Frage gekommen. Sie sollte den Betrieb in nächster Generation übernehmen.

„Noch suchen wir nach einem Nachfolger“, sagt er. „Schon deswegen, um das Hotel- und Restaurant-Inventar nicht zurückbauen zu müssen.“ Der Nachfolger müsse dann wieder für die Einrichtung mindestens 800.000 Euro aufwenden.

Schlagworte:
Lesen Sie jetzt