Das plant Amazon jetzt in Werne

Detailpläne zum Ausbau

Amazon bleibt in Werne und baut sein Logistikzentrum am Standort sogar noch auf 100.000 Quadratmeter aus. Das ist die gute Nachricht für den Wirtschaftsstandort an der Lippe. Neben einer Aufstockung der Mitarbeiterzahl sind weitere Dinge geplant. Ein Überblick.

WERNE

20.04.2011, 15:44 Uhr / Lesedauer: 1 min
In der Nachbarschaft zum alten Ikea-Lager an der Bahnlinie zwischen Münster und Dortmund hat sich Amazon breit gemacht. Dort soll demnächst weiter angebaut werden. Auch die alte Ikea-Halle könnte möglicherweise mitgenutzt werden.

In der Nachbarschaft zum alten Ikea-Lager an der Bahnlinie zwischen Münster und Dortmund hat sich Amazon breit gemacht. Dort soll demnächst weiter angebaut werden. Auch die alte Ikea-Halle könnte möglicherweise mitgenutzt werden.

  • Amazon bindet sich vertraglich um weitere fünf Jahre an den Standort. Außerdem gibt es eine Option auf Verlängerung.
  • Das Logistikzentrum soll auf 100.000 Quadratmeter ausgebaut werden. Dabei soll wohl auch die alte Halle neben dem Standort einbezogen werden.
  • 1000 "langfristige Arbeitsplätze" kündigt Amazon an, das wäre ein Stellenausbau von etwa 200 Arbeitsplätzen im Vergleich zur heutigen Situation, wo rund 800 Menschen, darunter aber auch etwa 150 Saisonarbeitskräfte, für Amazon in Werne arbeiten. Dazu sollen noch rund 1000 saisonale Beschäftigungsverhältnisse kommen.
  • Im Juni wird das Logistikzentrum an den ÖPNV angeschlossen, mit einer Bushaltestelle direkt vor dem Gebäude.
  • Amazon wird das neue Gebäude schon im Juli 2011 beziehen.
  • Das Logistikzentrum in Werne wird, wie die anderen Amazon-Logistikzentren auch, das Produktangebot von Amazon.de abwickeln - von Medienprodukten bis zu Elektronikprodukten, Musikinstrumenten, Tierbedarf, Artikel für Küche, Haus & Garten, Babyartikel, Spielzeug, Schuhe & Handtaschen, Bekleidung, Drogerie & Körperpflege, Schmuck & Uhren sowie Sportartikel und Auto- & Motorrad-Produkte.
  • Das "gute Mitarbeiterpotenzial" im Einzugsgebiet und die "hervorragende Infrastruktur" machten Werne zu einem idealen Standort für das Logistikzentrum, sagt Armin Cossmann, als Regional Director verantwortlich für die Amazon-Logistikzentren in Deutschland.
  • Amazon wird neben Werne auch aus seinen deutschen Logistikzentren in Bad Hersfeld (Hessen) und Leipzig (Sachsen) ausliefern.
  • Amazon hat zudem kürzlich den Bau zweier neuer Logistikzentren in Rheinberg (Nordrhein-Westfalen) und Graben (Bayern) bekannt gegeben, die bereits im vierten Quartal 2011 in Betrieb gehen sollen.

Lesen Sie jetzt