Bildergalerie

Das war die lange Nacht der Jugendkultur in Werne 2014

Am Wochenende fand in Werne die Nacht der Jugendkultur statt. Wir haben das Programm mit der Kamera begleitet.
28.09.2014
/
B-Bus aus Werne begeisterten mit Rock für die Wohnzimmeratmosphäre.© Foto: Boos
Sofas und Sessel luden zum Relaxen ein.© Foto: Boos
„Flashnkinder" aus Dortmund.© Foto: Boos
BigJoka von "Flashnkinder".© Foto: Boos
Real Kalle Schwansen und DJ Dooneedle verfeinerten Rap mit Beats.© Foto: Boos
BigJoka von „Flashnkinder".© Foto: Boos
Sessel und Sofas luden zum relaxen ein.© Foto: Boos
OskaBoom von „Flashnkinder".© Foto: Boos
Auch »Flashnkinder" machten sich die Wohnzimmeratmosphäre zu Nutze und relaxten auf der Bühne.© Foto: Boos
Die Feuerperfomance heizte dem Publikum ein.© Foto: Boos
Die Feuerperfomance heizte dem Publikum ein.© Foto: Boos
Max von „Dickes B!".© Foto: Boos
„Dickes B!" ist seit 10 Jahren zusammen auf internationalen Bühnen unterwegs.© Foto: Boos
Max von „Dickes B!".© Foto: Boos
Bevor die Graffitis auf die Leinwände gesprüht wurden, machten die Kinder und Jugendliche erst Skizzen auf Papier.© Foto: Boos
Gerne genommen wurden die Bratwürstchen vom Grill.© Foto: Boos
Zum Entspannen luden die aufgestellten Sofas und Gartenmöbel auf dem Marktplatz ein.© Foto: Boos
In die Boxhandschuhe, fertig, los: Was man beim Boxen alles beachten muss, konnte man im passenden Workshop lernen.© Foto: Boos
Ausgelassene Stimmung herrschte bei der vierten "langen Nacht der Jugendkultur".© Foto: Boos
Beim Graffiti-Workshop konnten die Jugendlichen unter Anleitung von Mandy Benning (Mitte) ihre Kreativität zeigen.© Foto: Boos
Beim Graffiti-Workshop konnten die Jugendlichen ihre Kreativität zeigen.© Foto: Boos
Am Nachmittag bot die "lange Nacht der Jugendkultur" viel zum Ausprobieren für Familien.© Foto: Boos
Viel Spaß für die kleineren Gäste boten die großen Seifenblasen.© Foto: Boos
Wenn man die Sache ruhig anging, ging es beim Kistenklettern hoch hinaus.© Foto: Boos
Ein guter Gleichgewichtssinn war beim Kistenklettern gefragt.© Foto: Boos
Der Stadtjugendring beteiligte sich an der "langen Nacht der Jugendkultur" mit großen Brettspielen.© Foto: Boos
Schlagworte