Das wird am Montag in Werne wichtig: Rückblick auf Schnee-Wochenende und Vorliebe für das Geburtshau

Werne kompakt

Eine Mutter aus Hessen hat trotz der riesigen Entfernung auch ihr drittes Kind im Geburtshaus in Werne auf die Welt gebracht. Außerdem wichtig am Montag: Rückblick auf das Schnee-Wochenende.

Werne

, 08.02.2021, 04:00 Uhr / Lesedauer: 2 min
Der Winter hatte Werne am Wochenende fest im Griff. Eine dicke Schneedecke legte sich etwa über diese Autos an der Münsterstraße.

Der Winter hatte Werne am Wochenende fest im Griff. Eine dicke Schneedecke legte sich etwa über diese Autos an der Münsterstraße. © Jörg Heckenkamp

Das wird am Montag in Werne wichtig:

  • Werne nach dem Wintereinbruch: So hat die Stadt das extreme Wetter am Wochenende erlebt (RN+).
  • Alle drei ihrer Töchter brachte Lydia Kolepp im Geburtshaus in Werne zur Welt. Ganz bewusst hat sich die Frau aus dem gut 200 Kilometer entfernten Bad Nauheim wieder für eine Geburt in Werne entschieden. (RN+)
  • Das Kulturdezernat der Stadt Werne arbeitet an möglichen Veranstaltungen und Ausstellungen im Stadtmuseum und der Bücherei. Das sind die vorläufigen Pläne für 2021. (RN+)
  • Die Werner Innenstadt ist bald um einen Leerstand ärmer. Neben dem Bekleidungsgeschäft La Caresse an der Straße Am Griesetorn richtet eine politische Partei ihr neues Büro ein.

Das sollten Sie wissen:

  • Werne hat sich am Wochenende in eine idyllische Winterlandschaft verwandelt. Dabei blieb das zu erwartende Chaos - etwa gegen Glatteis - bis zum Abend aus. Hier gibt‘s Videos und Fotos vom weißen Werne. (RN+)
  • Die Freiwillige Feuerwehr Werne musste in der Nacht zu Sonntag nicht einmal wegen des Unwetters ausrücken. Am Morgen ging dennoch der Alarm bei den Kameraden ein, die bei starkem Schneefall hinaus mussten.
  • Bei der Burgstraße und der Westmauer ist es ja noch einfach - aber warum wurde die „Briestrate“ einst in Steinstraße umbenannt? Und was hat es eigentlich mit der Bonenstraße auf sich? Das klären wir in unserer Video-Kolumne Heidewitzka. (RN+)
  • Bei einem Verkehrsunfall am Samstagnachmittag haben sich drei Kinder, ein Mann und eine Frau verletzt. Ein Bergkamener war mit seinem Auto mit einem anderen Pkw in Werne zusammengestoßen.
  • Auch die CDU-Fraktion im Rat der Stadt Werne hat die Situation um die schwierige Situation bei der Impfanmeldung für Senioren diskutiert. Daraus hat sie einen konkreten Antrag formuliert.

Das Wetter:

Nach dem Wochenende soll das gröbste Unwetter vorbei sein, erklärte Meteorologe Markus Winkler vom Deutschen Wetterdienst am Freitag. Für Montag wird dennoch Schnee bei Werten von -10 bis zu -8°C angekündigt. In der Nacht gibt es nur selten Lücken in der Wolkendecke und die Luft kühlt sich auf -14°C ab. Böen können immer noch Geschwindigkeiten zwischen 27 und 54 km/h erreichen.

Die Verkehrslage:

Die interaktive Karte zeigt, wie stark die Straßen in Werne aktuell belastet sind. Wenn Sie weiter reinzoomen, können Sie auch kleinere Straßen sehen. Außerdem können Sie hier Radwege und den öffentlichen Nahverkehr abfragen.

Lesen Sie jetzt