Das wird am Wochenende in Werne wichtig: Schicksalsschlag einer Wernerin und Bonenstraße

Werne kompakt

Die Wernerin Stefanie Curbach kämpft sich nach einer Pneumokokken-Infektion, die beinah tödlich verlaufen wäre, zurück ins Leben. Außerdem wichtig: Bauarbeiter in der Bonenstraße.

Werne

, 30.01.2021, 04:50 Uhr / Lesedauer: 2 min
Eine Infektion hat das Leben von Stefanie Curbach (43) und ihrem Lebenspartner Thorsten Kohn (51) auf den Kopf gestellt.

Eine Infektion hat das Leben von Stefanie Curbach (43) und ihrem Lebenspartner Thorsten Kohn (51) auf den Kopf gestellt. © Felix Püschner

Das wird am Wochenende in Werne wichtig:

  • Eine Infektion hat das Leben von Stefanie Curbach (42) und ihrer Familie auf den Kopf gestellt. Die Wernerin fiel ins Koma, Finger und Unterschenkel mussten amputiert werden. Dennoch ist sie heute dankbar. (RN+)
  • Offene Schächte, rollende Bagger: Die Arbeiten an der Bonenstraße gehen weiter. Und könnten schon bald abgeschlossen sein. Bis dahin muss aber noch einiges umgesetzt werden. (RN+)

Das sollten Sie wissen:

Das Wetter:

Samstag:
In Werne ist es morgens bewölkt, die Sonne zeigt sich nur vereinzelt und die Temperatur liegt bei -1°C. Darüber hinaus ist es von mittags bis zum Abend hin bedeckt bei Werten von -1 bis zu 2°C. In der Nacht ist es bewölkt, die Sterne sind nur vereinzelt zu sehen bei Tiefstwerten von -3°C. Mit Böen zwischen 22 und 37 km/h ist zu rechnen.

Sonntag:
Am Morgen gibt es ungestörten Sonnenschein bei Werten von -3°C. Gegen später bilden sich leichte Wolken und die Höchstwerte liegen bei 2°C. Am Abend ist in Werne der Himmel bedeckt bei Werten von -2 bis zu -1°C. In der Nacht sind Teile des Himmels mit Wolken bedeckt bei Werten von -3°C. Mit Böen zwischen 15 und 22 km/h ist zu rechnen.

Die Verkehrslage:

Die interaktive Karte zeigt, wie stark die Straßen in Werne aktuell belastet sind. Wenn Sie weiter reinzoomen, können Sie auch kleinere Straßen sehen. Außerdem können Sie hier Radwege und den öffentlichen Nahverkehr abfragen.

Lesen Sie jetzt