Deutsche Bahn will Aufzug-Probleme lösen

Bahnhof in Werne

Immer wieder ist der Aufzug am Bahnhof in Werne defekt. Auch die elektronische Anzeigetafel hat oft Störungen oder informiert gar nicht bei Verspätungen oder Zugausfall. Mit dem Projekt "Zukunft Bahn" möchte die Deutsche Bahn jetzt diesen Problemen entgegentreten - auch in Werne.

WERNE

13.04.2016, 05:10 Uhr / Lesedauer: 1 min
Wer in Werne aussteigt, ahnt auf dem Bahnsteig noch nicht, in welch desolatem Zustand der Bahnhof ist. Das wird erst beim Heruntergehen klar.

Wer in Werne aussteigt, ahnt auf dem Bahnsteig noch nicht, in welch desolatem Zustand der Bahnhof ist. Das wird erst beim Heruntergehen klar.

Das Projekt wurde für mehr Kundenservice an den Bahnhöfen und somit schnellere Reparatur von Aufzügen, Rolltreppen, Uhren und Anzeigen von der Deutschen Bahn ins Leben gerufen.

So soll das System funktionieren:

Bis diesen Herbst sollen an 1000 Bahnhöfen bundesweit insgesamt 2100 Aufzüge und 1000 Rolltreppen mit einem Fernüberwachungssystem ausgestattet werden, das selbstständig in Echtzeit Störungen an die Betriebszentrale der Bahnhöfe meldet. Dadurch sollen Reparaturen sofort veranlasst werden. Über die Betriebsbereitschaft der Aufzüge sollen die Bürger online informiert werden.

Jetzt lesen

Auch die elektronischen Anzeigen an kleineren Bahnhöfen sollen durch eine 24-Stunden Überwachung innerhalb von 48 Stunden erneuert oder repariert werden können.

„Zu Details können wir leider noch nichts sagen,“ so ein Bahnsprecher - somit ist unklar, ob der Bahnhof Werne bis zum Herbst ein Fernwarnsystem bekommt.

Jetzt lesen

Jetzt lesen

Schlagworte:
Lesen Sie jetzt