Die Werner Altenstube hat ein Problem mit dem Alter

Jüngere Teilnehmer gesucht

Sie sucht "Nachwuchs", die Werner Altenstube. Drei Mitglieder sind bereits älter als 90, der Altersdurchschnitt liegt bei über 80 Jahren. Deshalb wünschen sich alle neue, jüngere Teilnehmer - wie jung sie sind, ist dabei eigentlich egal. Nur eine Sache ist zwingend Voraussetzung.

WERNE

, 05.02.2015, 05:04 Uhr / Lesedauer: 1 min
Die Mitglieder der Altenstube bringen jedem, der in der vorangegangenen Woche Geburtstag hatte, ein Ständchen.

Die Mitglieder der Altenstube bringen jedem, der in der vorangegangenen Woche Geburtstag hatte, ein Ständchen.

„Wir sind ein Spieletreff. Wer hierherkommt, muss auch bereit sein, Karten- oder Brettspiele mitzumachen“, sagt Vorsitzende Maria Schwert (81). Ganz nebenbei sei das auch ein nützliches Hobby, wie ihr Bruder Konrad Rüller (74) bemerkt: „Es regt das Denkvermögen an.“

Neben Spielen sind Lieder bei dem seit 1962 existierenden Treff, der zweimal pro Woche im Pfarrheim St. Johannes stattfindet, ein zentrales Thema. Immer, wenn ein Mitglied Geburtstag hatte, darf es sich ein Stück aus dem Liederheft aussuchen, das die Gruppe dann gemeinsam vorträgt. Die Melodien sind alte deutsche Volkslieder, die Texte hat Maria Schwert passend zum Thema umgedichtet.  

Ort und Zeit
Wer mitmachen möchte, ist jeden Dienstag oder Mittwoch um 14.30 Uhr ins Pfarrheim St. Johannes, St. Johannes 15 in Werne, eingeladen. Eine Altersbeschränkung gibt es nicht – weder nach oben, noch nach unten.

Schlagworte:
Lesen Sie jetzt