Diebe klauen Blumen aus frisch bepflanztem Beet an der Hornemühle

Diebstahl in Werne

Die Stadt Werne hatte das öffentliche Beet gerade erst bepflanzt, da haben Unbekannte mehrere Pflanzen wieder ausgebuddelt und mitgenommen. Nun hat sich die Stadt zu dem Vorfall geäußert.

Werne

, 17.06.2020, 10:00 Uhr / Lesedauer: 1 min
Aus einem öffentlichen Beet in der Nähe der Hornemühle haben Unbekannte mehrere Lavendelsträucher gestohlen.

Aus einem öffentlichen Beet in der Nähe der Hornemühle haben Unbekannte mehrere Lavendelsträucher gestohlen. © Privat

Erst Ende März hatte die Stadt Werne die öffentlichen Beete in der Innenstadt mit neuen Pflanzen bestückt. Einige Diebe hat das offenbar nicht sonderlich interessiert: Sie haben insgesamt 15 Canna, auch bekannt als Blumenrohr, und 9 Lavendelsträucher gestohlen, teilte nun der Leiter des Baubetriebshofes der Stadt Werne, Detlef Bruns, mit.

11.500 Pflanzen hat die Stadt Werne gesetzt

11.500 Pflanzen haben die Mitarbeiter der Stadt verpflanzt - im Bereich Steintor, Am Hagen, an der Saline und am Gradierwerk. Der Lavendel, den die Stadt in der Regel nicht pflanze, stamme aus der Spende einer privaten Pflanzaktion am Museum, so Bruns. Doch nur am Parkplatz Am Hagen seien Blumen entwendet worden, so Bruns.

Jetzt lesen

Um die Lücken wiederaufzufüllen, hat die Stadt nun benachbarte Lavendelsträucher umgepflanzt oder die Kahlstellen mit Begonien nachbepflanzt.

„In den letzten 10 Jahren, von denen ich berichten kann, sind immer wieder einzelne Pflanzen mal entfernt worden, teils durch Diebstahl oder teils Vandalismus“, so Detlef Bruns. Bislang sei es aber zu keinen Diebstählen in „relevanten Größenordnungen“ gekommen.

Lesen Sie jetzt
Lesen Sie jetzt