Drei Corona-Todesfälle in Werne am Dienstag vom Kreis Unna gemeldet

Coronavirus in Werne

In Werne sind 3 weitere Personen infolge einer Coronainfektion verstorben. Das teilte der Kreis Unna am Dienstagnachmittag mit. Die Personen waren zum Teil schon am Wochenende verstorben.

Werne

, 24.11.2020, 16:15 Uhr / Lesedauer: 1 min
Auch am Dienstag (24. November) hat der Kreis Unna für Werne wieder neue Infektionszahlen gemeldet.

Auch am Dienstag (24. November) hat der Kreis Unna für Werne wieder neue Infektionszahlen gemeldet. © Waldemar Brandt/Unsplash

In Werne sind am Dienstagnachmittag (24. November) drei Todesfälle im Zusammenhang mit einer Covid-19-Erkrankung bekannt geworden. Der Kreis Unna teilte mit, dass es sich dabei um eine 71 Jahre alte Frau handelt, die am 22. November verstorben war, einen 74 Jahre alten Mann, der am 21. November verstorben war sowie eine 86 Jahre alte Frau, die am Dienstag verstarb. Damit steigt die Zahl der bisherigen Todesfälle im Zusammenhang mit einer Coronainfektion von 3 auf 6. Die anderen Todesfälle hatten sich im Frühjahr sowie Anfang August ereignet.

Corona-Inzidenz ist noch immer höher als der Kreisdurchschnitt

Bis Dienstag haben sich 372 (+2 zum Vortag) mit dem Coronavirus in Werne infiziert, 249 (+1 zum Vortag) sind bisher infolge einer Infektion wieder offiziell gesundet. Als aktuell infiziert gelten 117 Personen in Werne (-2 zum Vortag). Die 7-Tages-Inzidenz lag am Dienstag mit 207,6 etwas niedriger als am Vortag und noch immer über dem Kreisdurchschnitt (197,7).

Für den gesamten Kreis Unna wurden am Dienstag 79 neue Infektionen gemeldet. Damit steigt die Gesamtzahl der bisher Infizierten auf 5790. 3955 Personen im Kreis sind infolge einer Infektion wieder gesundet. 1752 gelten als aktuell infiziert. 83 Personen (+4 zum Vortag) sind bisher an einer Infektion verstorben. Die Zahl der aktuell stationär behandelten Corona-Patienten ist zu Dienstag um 7 Fälle auf 131 gestiegen.

Schlagworte:
Lesen Sie jetzt

Das Coronavirus beschäftigt die Menschen seit Monaten. Auch Werne und Herbern bleiben von den Folgen nicht verschont. Wir berichten hier über die aktuelle Lage. Von Jörg Heckenkamp, Felix Püschner, Andrea Wellerdiek, Eva-Maria Spiller, Sylva Witzig, Tobias Larisch, Pascal Löchte

Lesen Sie jetzt
Münsterland Zeitung Buchhandel in Werne
Spätere Bücher-Zustellung droht: Werner Geschäftsmann ärgert sich über Pläne der Lieferanten