Großer Andrang bei der Eröffnung von „Onkel Mo‘s Grill“

mlzNeueröffnung

Sechs Wochen nachdem „Stecki‘s Grill“ geschlossen hatte, begrüßte der neue Inhaber, Mohammed Amer (39), seine ersten Gäste. Die standen bereits vor der offiziellen Eröffnung vor der Tür.

Werne

, 01.02.2019, 17:00 Uhr / Lesedauer: 2 min

Als einen „Start nach Maß“ könnte man den Tag der Eröffnung von „Onkel Mo‘s Grill“ in Stockum bezeichnen. Eigentlich wollte der neue Inhaber von ehemals „Stecki’s Grill“, Mohammed Amer (39), erst um 12 Uhr seine Türen für die ersten Gäste öffnen. Eine Stunde später also, als es ab sofort der Fall sein wird.

Amer und sein Team wollten sich auf den vermuteten und erhofften Andrang einstellen und noch einmal durchatmen. Doch daraus wurde nichts. Denn bereits deutlich vor 12 standen die ersten Gäste vor der Tür und warteten darauf, den neuen Imbiss testen zu können.

Bereits am ersten Tag eine Bestellung für 70 Personen eingegangen

„Wir haben gerade mal eine halbe Stunde geöffnet und schon sehr viel zu tun“, erzählt Amer in einer kleinen Verschnaufpause. Trotz des offensichtlichen Stresses kann er dennoch ein breites Lächeln nicht unterdrücken. „Bis jetzt bin ich zufrieden.“

Großer Andrang bei der Eröffnung von „Onkel Mo‘s Grill“

Der neue Inhaber hat den Innenraum des Imbiss-Restaurants renoviert und neu gestaltet. © Julian Reimann

Angesichts der anstehenden Arbeit wohl eine Untertreibung. Denn bereits kurz nach der Eröffnung stand für alle Mitarbeiter fest: Ruhig wird es am ersten Tag ganz bestimmt nicht. „Viele Leute haben bereits ihr Essen für die Mittagspause bei uns bestellt. Und für heute Nachmittag haben wir eine Vorbestellung für Knapp 70 Personen.“

Viele hätten sich sogar schon einen der wenigen Tische im renovierten Imbiss gesichert. Unter den Reservierungen findet sich auch ein besonderer Gast wieder: Der ehemalige Besitzer, Helmut Steckenreuter, hat sich für den Abend angekündigt.

Leicht veränderte Menükarte mit einer Besonderheit

Zu den Bestellungen und Reservierungen kommen noch all diejenigen, die sich ein eigenes Bild von dem neuen Imbiss machen wollen. Immer wieder kommen neugierige Gäste herein und werden mit einem Glas Sekt empfangen, während der interessierte Blick über die Menükarte huscht, die Amer an manchen Stellen erweitert, an anderen wiederum reduziert hat.

Großer Andrang bei der Eröffnung von „Onkel Mo‘s Grill“

Von außen zeugt nur das neue Schild über dem Eingang von dem Inahberwechsel. © Julian Reimann

„Ein paar von Stecki‘s Schnitzeln habe ich von der Karte genommen“, erklärt er. „Dafür habe ich Falafel und Shawarma neu hinzu genommen.“ Und zwischen all den neuen und altbewährten Mahlzeiten springt in roten Lettern eine Besonderheit ins Auge: Stecki‘s Currywurst.

Als Erinnerung an den alten Besitzer eingeführt, kommt die Wurst bei den Gästen gut an, wie Amer immer wieder zu hören bekommt. Aber auch die neuen Angebote hätten einige bereits getestet und positive Resonanz gegeben. Für den neuen Inhaber alles in allem ein gelungener Start.

Lesen Sie jetzt
Meistgelesen