Elternmörder Carsten O. muss in geschlossene Psychiatrie

WERNE Es bleibt dabei: Der Werner Elternmörder Carsten O. (41) wird auf unbestimmte Zeit in der geschlossenen Psychiatrie untergebracht.

von Von Martin von Braunschweig

, 20.03.2009, 18:34 Uhr / Lesedauer: 1 min
Elternmörder Carsten O. muss in geschlossene Psychiatrie

Carsten O. im Gerichtssaal.

Mit der Revision wollten der Werner und Rechtsanwalt Holger Rostek erreichen, dass Carsten O. nicht in der Psychiatrie, sondern in einer Alkohol-Entziehungseinrichtung untergebracht wird. Nach Ansicht des Verteidigers sei der 41-Jährige nur deshalb schuldunfähig gewesen, weil er zur Tatzeit mehr als vier Promille Alkohol im Blut hatte. Alle Versuche, das Gutachten von Bernd Roggenwallner anzugreifen, schlugen jedoch schon im Verlaufe der zum Teil sehr emotional geführten Gerichtsverhandlung fehl. Jetzt entschieden schließlich auch die Richter am Bundesgerichtshof, dass die Dortmunder Kollegen bei ihrer Entscheidung keine Rechtsfehler gemacht haben. 

Lesen Sie jetzt