Erster Adventsmarkt auf Hof Schulze Blasum ein Erfolg

Gänseverkauf und Glühwein

Wärmendes Feuer, frische Weihnachtsgänse und heißer Glühwein: Auf dem Hof Schulze Blasum in Stockum fand über das ganze vergangene Wochenende der erste hofeigene Adventsmarkt statt. Wir waren mit der Kamera dabei.

Stockum

17.12.2017, 12:39 Uhr / Lesedauer: 2 min
Familiäre Gemütlichkeit auf dem Hof Schulze Blasum: Im Blasumer Hofcafé gab es Torten und warmen Kaffee zum Aufwärmen.

Familiäre Gemütlichkeit auf dem Hof Schulze Blasum: Im Blasumer Hofcafé gab es Torten und warmen Kaffee zum Aufwärmen. © Mersch

Winterlich kalt war es am Wochenende, doch über der Feuerstelle wärmten sich die Besucher ihre kalten Hände an den flackernden Flammen. Vor allem Familien fanden ihren Weg zum gemütlichen Markt auf dem Stockumer Bauernhof Schulze Blasum. Lachend tollten zahlreiche Kinder über die Marktfläche.

Lautes Gekicher drang vom kleinen Kinder-Karussell her, aus dem die Kleinen ihren Familien entgegenstrahlten. Ein besonderes Highlight: Clown Uli Winkelmann gestaltete für die Kinder die verrücktesten Figuren. Nicht nur der klassische Ballon-Dackel gehörte zu seinem Repertoire, auch Rentiere, Pferde und Schneemänner zauberte der bunt bemalte Mann.

Gänseverkauf mit Glühweinstand verbunden



Über ein Jahr Vorlaufzeit benötigte die Familie für ihren ersten Weihnachtsmarkt. „Richtig kernig wurde es dann in den letzten zwei Wochen“, erklärte Johannes Laurenz. Die Idee zu dem Markt stammte aus dem erstmaligen Gänseverkauf im letzten Jahr. „Dort haben uns ein paar Leute angesprochen, ob wir das nicht mit Glühwein verbinden könnten“, erzählte Hauptorganisatorin Judith Reher.

FOTOSTRECKE
Bildergalerie

Auf dem Hof Schulze Blasum kehrte der Advent ein

Glühwein, wärmendes Feuer, Kuchen und ein großer Gänseverkauf: Auf dem Stockumer Hof Schulze Blasum wurde es am Wochenende weihnachtlich beim ersten Adventsmarkt.
17.12.2017
/
An dem Glühweinstand gielten viele Gäste an und wärmten sich mit einerm heißen Getränk auf.© Foto: Karolin Mersch
An den Feuerschalen konnten die Besucher Stockbrot machen, oder sich bei einer Verschnaufspause ausruhen.© Foto: Karolin Mersch
Große Teile des Hofs wurden extra für den markt hergerichtet. © Foto: Karolin Mersch
Familiäre Gemütlichkeit auf dem Hof Schulze Blasum: Feuerschalen zum Aufwärmen, ein Karussel für die Kleinen und regionale Produkte an den Verkaufsständen - für Familien bot der erste Adventsmarkt auf dem Bauernhof jede Menge Abwechslung.© Foto: Karolin Mersch
Luftballontiere und-figuren ind allen Formen und Farben gab es von Clown Uli für die Kinder.© Foto: Karolin Mersch
Familiäre Gemütlichkeit auf dem Hof Schulze Blasum: Feuerschalen zum Aufwärmen, ein Karussel für die Kleinen und regionale Produkte an den Verkaufsständen - für Familien bot der erste Adventsmarkt auf dem Bauernhof jede Menge Abwechslung.© Foto: Karolin Mersch
Im Hofladen standen Weihnachtsgänse und dazu passende Zutaten bereit.© Foto: Karolin Mersch
Familiäre Gemütlichkeit auf dem Hof Schulze Blasum: Feuerschalen zum Aufwärmen, ein Karussel für die Kleinen und regionale Produkte an den Verkaufsständen - für Familien bot der erste Adventsmarkt auf dem Bauernhof jede Menge Abwechslung.© Foto: Karolin Mersch
Kekse und andere weihnachtliche Leckereien standen auch zum Verkauf.© Foto: Karolin Mersch
Im Blasumer Hofcafé gab es göstliche Torten und warmen Kaffee zum Aufwärmen.© Foto: Karolin Mersch
Familiäre Gemütlichkeit auf dem Hof Schulze Blasum: Feuerschalen zum Aufwärmen, ein Karussel für die Kleinen und regionale Produkte an den Verkaufsständen - für Familien bot der erste Adventsmarkt auf dem Bauernhof jede Menge Abwechslung.© Foto: Karolin Mersch


Aus der kleinen Idee wurde ein beachtlicher Markt: Im Hofladen konnten die Gäste eine von den über 400 Weihnachtsgänsen erwerben, die auf dem Hof geweidet haben. Zusätzlich boten die Stände auch Geschenkideen wie Bücher, warme Socken und weihnachtliche Dekorationen an. Erworbene Bäume beim Weihnachtsbaumverkauf wurden im Umkreis von 10 Kilometern kostenlos ausgeliefert. Am Knobelstand gab es die Chance auf tolle Gewinne. „Die Besucher dürfen drei Mal würfeln und am Ende des Tages gewinnt die höchste Augenzahl“, erklärte Friederike Greilich.

Weitere Adventsmärkte in den kommenden Jahren


Die Familien und Freunde, die den Hof besuchten, schienen sich sichtlich wohl zu fühlen. Zusammen plauderten sie bei heißen Getränken und leckeren Pommes oder Grillwurst. Und die Familie Laurenz ist sich sicher: Es wird nicht der letzte Markt auf dem Hof gewesen sein.

Lesen Sie jetzt