Familienbildungsstätte

Familienbildungsstätte: Die Zeit der Präsenzkurse fängt wieder an

Die Familienbildungsstätte wird an ihren Standorten Selm und Werne wieder einige Präsenzkurse anbieten. Der Zeitraum ist zunächst begrenzt.
Nähkurse laufen an den Familienbildungsstätten Selm und Werne jetzt wieder als Präsenzangebote. Bis zu den Sommerferien. © Arndt Brede (Archiv)

Lange hatte sich die Familienbildungsstätte (FBS) an den Standorten Selm und Werne über die Coronakrise mit Onlinekurse beholfen. Das wird zwar auch weiterhin so bleiben. Aber nun dürfen auch wieder Präsenzkurse angeboten werden, sagt die Leiterin der FBS Selm und Werne, Monika Wesberg.

Möglich machen das die Inzidenzwerte, die im Kreis Unna stabil unter 50 liegen und damit Lockerungen auch bei der FBS erlauben. Ab Montag, 7. Juni, können sich Interessierte persönlich, per Telefon oder auf der Homepage der FBS anmelden.

Neu: Die drei „Gs“

„Wir haben unsere Hygienekonzepte und Abstandsregeln nach der neuen Coronaschutzverordnung überarbeitet“, berichtet Monika Wesberg. Insbesondere sind es die drei „Gs“, die unabdingbar sind, um an den Präsenzkursen teilzunehmen. So müssen die Teilnehmer den Nachweis entweder der vollständigen Impfung, der Genesung oder eines negativen Testergebnisses (nicht älter als 48 Stunden) mitbringen.

Auch was die Nachverfolgbarkeit betrifft, habe sich die FBS vorbereitet: „An jedem Kursraum gibt es einen QR-Code für die Luca-App“, erklärt die FBS-Leiterin. Teilnehmern, die ein Smartphone mitbringen, erleichtere es die Registrierung. „Natürlich werden Teilnehmer, die kein Smartphone haben, klassisch in einer Liste geführt.“

Auch Eltern-Kind-Angebote gibt es jetzt wieder als Präsenzkurse.
Auch Eltern-Kind-Angebote gibt es jetzt wieder als Präsenzkurse. © Arndt Brede (Archiv) © Arndt Brede (Archiv)

Einige der laufenden Kurse werden weiter online laufen, andere in Präsenz. Als da wären: an beiden Standorten Nähkurse, einige Eltern-Baby-Gruppen vor allen Dingen in Selm, ein paar wenige Kurse im Sportbereich. Zum Beispiel ein Lady-Fitness-Kurs in Werne draußen. Am 26. Juni gibt es eine Kinderaktion mit Speckstein an der FBS Selm. Erste-Hilfe-Kurse seien auch wieder erlaubt. So wird es in Werne am 19. Juni einen Erste-Hilfe-Kurs für Menschen, die mit Kindern arbeiten, geben.

Neues Programm geht am 21. Juni online

Unterdessen arbeiten die FBS-Teams in Selm und Werne bereits am neuen Kursprogramm nach den Sommerferien. „Am 21. Juni geht das Programm online“, kündigt Monika Wesberg an. Es gilt von August 2021 bis Juni 2022. Ab dem 21. Juni sei dann auch wieder die Anmeldung persönlich, telefonisch oder per E-Mail möglich.

All die Kurse sollen nach Möglichkeit als Präsenzangebote laufen, sagt die FBS-Leiterin. Einige Kurse, die in der Coronapandemie online gelaufen sind, werde es auch weiterhin online geben. „Die Erfahrung hat gezeigt, dass einige Onlineangebote, im Sport- und Entspannungsbereich, aber auch Elternabende, sehr positiv angekommen sind.“ So hätten allein Erziehende teilnehmen können, ohne jemanden zu finden, der währenddessen auf die Kinder aufpasst. Und weitere Teilnehmer hätten zu schätzen gelernt, dass sie nicht mehr weitere Wege in Kauf nehmen müssen.

Die Chance in der Krise nutzen: Dies will die FBS an beiden Standorten auch weiter tun: „Wir überlegen, Hybridkurse anzubieten.“ Das heißt: Einige Teilnehmer machen persönlich vor Ort bei den Kursen mit, andere digital von zuhause aus. Gespräche mit einigen Kursleitungen laufen dementsprechend bereits.

Kontakt:

Ahaus, Heek und Legden am Abend

Täglich um 18:30 Uhr berichten unsere Redakteure für Sie im Newsletter über die wichtigsten Ereignisse des Tages.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.

Lesen Sie jetzt