Feuerwehr-Einsatz in Stockum: Brand in der Panhoff-Stiftung

Adventskranz brennt

Die Freiwillige Feuerwehr Stockum hätte zu diesem Einsatz fast zu Fuß gehen können. Der Alarm führte sie vom Feuerwehrgerätehaus schräg gegenüber zur Panhoff-Stiftung.

Stockum

, 21.12.2020, 09:18 Uhr / Lesedauer: 1 min
Der Übeltäter - ein in Brand geratener Adventskranz löste Sonntag, 20. Dezember, einen Feuerwehreinsatz in der Panhoff-Stiftung aus.

Der Übeltäter - ein in Brand geratener Adventskranz löste Sonntag, 20. Dezember, einen Feuerwehreinsatz in der Panhoff-Stiftung aus. © Freiwillige Feuerwehr Stockum

Bewohner und Mitarbeiter der Panhoff-Stiftung hatten sich diesen vierten Advent am Sonntag, 20. Dezember 2020, besinnlicher und weniger aufregend vorgestellt. Doch am Nachmittag unterbrach ein Einsatz der Feuerwehr die heimelige Adventsstimmung.

Der Löschzug Stockum der Freiwilligen Feuerwehr wurde am Sonntag um 15.48 Uhr mit dem Einsatzstichwort „F_BMA Werne Stockum, Panhoff-Stiftung“ gerufen. Im Bereich des betreuten Wohnens der Senioreneinrichtung war ein Adventskranz in Brand geraten.

Die Feuerwehr aus Stockum hatte es nicht weit bis zum Einsatzort - sie musste schräg gegenüber zur Panhoff-Stiftung.

Die Feuerwehr aus Stockum hatte es nicht weit bis zum Einsatzort - sie musste schräg gegenüber zur Panhoff-Stiftung. © Freiwillige Feuerwehr Stockum

Doch dank des schnellen Eingreifens eines Nachbarn blieb größerer Schaden aus. Der Mann kam direkt zur Hilfe, nahm beherzt den Adventskranz und löschte ihn im Badezimmer ab. Der Löschzug Stockum rückte mit drei Fahrzeugen (Hilfeleistungslöschfahrzeug, Löschfahrzeug und dem Gerätewagen) zur Einsatzstelle aus.

Die Aufgabe der Feuerwehr bestand dann noch darin, eine Person, die sich in der Wohnung aufhielt, zu betreuen und dem Rettungsdienst zu übergeben. Dann bliesen die freiwilligen Wehrleute mithilfe eines Hochleistungslüfters den Rauch aus der Wohnung. Es waren 16 Kameraden im Einsatz. Nach circa eine Stunde konnte Einsatzende gemeldet werden.

Jetzt lesen

Schlagworte:
Lesen Sie jetzt