Freilichtbühne wird zur Adventslandschaft

Weihnachtsmarkt

WERNE In der Vorweihnachtszeit verwandelt sich die Freilichtbühne wieder in eine stimmungsvolle Adventslandschaft. Bis es soweit ist, haben die Mitglieder noch viel Arbeit vor sich.

von Von Jörg Weber

, 05.11.2009, 17:23 Uhr / Lesedauer: 1 min
Pater Suitbert bedankte sich bei den Akteuren der Freilichtbühne für das tolle Stadtspiel zum Jubiläum und überreichte eine DVD und Fotos von der Aufführung.

Pater Suitbert bedankte sich bei den Akteuren der Freilichtbühne für das tolle Stadtspiel zum Jubiläum und überreichte eine DVD und Fotos von der Aufführung.

Über 10 000 Lichter werden leuchten, wenn es am ersten Adventswochenende am Samstag, 28. November, und Sonntag, 29. November, zum 11. Mal nach 1999 wieder heißt: "Wir stimmen ein, auf die besinnliche Zeit.". Dann stehen im Rund der Freilichtbühne Holzhütten und Zelte, es duftet nach Glühwein sowie frisch gebackenem Brot und Gebäck oder Weihnachtslieder erklingen zur Abenddämmerung.

Wie in den vergangenen Jahren reisen auch 2009 besondere Handwerkskünstler aus Thüringen an, so dass die großen und kleinen Besucher einem Glasbläser oder einer Muldenhauerin bei der Arbeit über die Schulter schauen können. Natürlich wird auch wieder der Hufschmied vom Freilichtmuseum aus Münster das Eisen zum Glühen bringen und schöne kleine Hufeisen als Glücksbringer zum Verkauf anbieten.

Einsatzpläne für das Adventswochenende Am Dienstag trafen sich die Mitglieder der Bühne, um die Einsatzpläne für das Adventswochenende zu besprechen und die Akteure einzuteilen. Neben insgesamt vier neuen Angeboten werden viele der weit über 30 Hütten und Stände von den Mitgliedern der Bühne selbst besetzt, wie das Café im Bühnenhaus, die Glühweinstände, der Bratwurststand, die Tombola oder das Weihnachtslädchen.

Zu Beginn der Versammlung bedankte sich noch einmal Pater Suitbert Telgmann bei den Akteuren der Bühne für ihre "grandiose, schauspielerische Leistung" beim Stadtspiel zum 350-jährigen Jubiläum der Kapuziner in Werne. Dazu überreichte der Guardian des Klosters an die Bühne eine DVD und Fotos von der Aufführung sowie noch einige leckere, weiße Schokoladentäfelchen von diesem Jubiläum.

Der Adventsmarkt der Freilichtbühne öffnet am Samstag, 28. November, von 13 bis 21 Uhr und Sonntag, 29. November, von 12 bis 20 Uhr.

Lesen Sie jetzt