Frühstücks-Check Werne: Wer Wert auf stimmiges Ambiente legt, ist hier goldrichtig

mlzFrühstücks-Check Werne

Wo gibt es in Werne das beste Frühstück? Wo stimmen Preis und Leistung? Wir nehmen die diversen Angebote von Cafés, Hotels und Bäckereien unter die Lupe. Heute: Strobels im Solebad

Werne

, 07.02.2020, 09:00 Uhr / Lesedauer: 1 min

Vielen gilt das Frühstück als die wichtigste Mahlzeit des Tages. In Werne gibt’s etliche Möglichkeiten, wenn man mal nicht daheim frühstücken möchte. Wir probieren sie aus. Unsere Bewertungen lesen Sie in den Bildzeilen der Fotostrecke.

Heute im Frühstücks-Check: Strobels im Solebad

FOTOSTRECKE
Bildergalerie

Frühstückscheck Strobels im Solebad

Im Strobels im Solebad frühstückt der Gast in angenehmem Ambiente - oder im Bademantel.
06.02.2020
/
Allgemein: Das Strobels ist neu in Werne. Mit der Eröffnung des Solebades am 14. April 2019 startete auch die Solebad-Gastronomie Strobels. Der Name leitet sich vom Dortmunder Stammhaus ab, das sich an der Strobelallee befindet - das ist der Name der Straße, die vor dem Stadion des BVB verläuft. Das Restaurant in Werne ist zweigeteilt: Ein Bereich steht nur den Gästen des Solebades zur Verfügung, der andere Bereich ist öffentlich und unabhängig vom Solebad zu erreichen. Melanie Schneider (43) serviert auf diesem Bild den frisch gepressten Orangensaft, 0,2 Liter für 3 Euro.© Jörg Heckenkamp
Essen: Das Frühstück im Strobels wird sehr ansprechend serviert: Das Auge isst schließlich mit. Es finden sich zwei vorgefertigte Frühstücks-Angebote auf der Karte: ein einfaches süßes Frühstück sowie das etwas umfangreichere Körner-Frühstück. Interessant: Die Körner-Brötchen sind etwas kleiner als gewohnt, sehr kross und lecker und stammen von der kleinen Dortmunder Bäckerei Mack. Insgesamt wusste das Essen zu überzeugen, Wurst, Marmelade und das zusätzlich georderte Rührei (aus drei Eiern für 3,60 Euro) mundeten köstlich, Pluspunkte gibt's für die Art des Servierens. © Jörg Heckenkamp
Service: An diesem Morgen konnte sich Mitarbeiterin Melanie Schneider (43) ganz auf den RN-Tester als einzigen Gast konzentrieren. Sie tat es freundlich, aufmerksam, routiniert. Das vorab bestellte Getränk brachte sie schnell an den Tisch, das Frühstück lieferte sie nach angemessener Wartezeit inklusive des frisch zubereiteten Rühreis. Der später nachgeorderte frisch gepresste O-Saft ließ ebenfalls nicht lange auf sich warten. Wie der Service fluppt, wenn es mal voll ist im Strobels, lässt sich für die Frühstückszeit nicht sagen. Abends jedenfalls hat es auch dann funktioniert.© Jörg Heckenkamp
Preise: Es gibt zwei feste Frühstücks-Angebote. Achtung: Der Preis ist identisch, beide kosten 6,30 Euro, beim zweiten Angebot (Körner-Frühstück) ist aber kein Getränk dabei. Das Körner-Frühstück war das Angebot der Wahl für unseren Test. Wir orderten dazu ein üppiges Rührei (3,60 Euro), ein Glas Tee (2,60 Euro, nur eine Sorte Schwarztee, Darjeeling), einen Cappuccino (2,70 Euro) sowie den O-Saft (3 Euro). Macht einen Gesamtbetrag von 18,20 Euro. Das ist nicht gerade preiswert, aber geht im Verhältnis zur Qualität in Ordnung. Bei Baumhove gab's allerdings mehr fürs gleiche Geld.© Jörg Heckenkamp
Atmosphäre/Öffnungszeiten: Ein Pluspunkt im Strobels am Solebad ist das schöne Ambiente. Dort lässt es sich gut frühstücken. Die Betreiber legen Wert auf Kleinigkeiten und schöne Accessoires. Trotz der Würfelform des Raumes fühlt sich der Gast dankt der ausgeklügelten Inneneinrichtung wohl. Bei entsprechenden Temperaturen lockt der großzügige Biergarten. Öffnungszeiten: Das Strobels öffnet dienstags bis sonntags um 9 Uhr, montags ist im Winter geschlossen, ansonsten ab 10 Uhr geöffnet. Der Gastro-Bereich innerhalb des Solebades öffnet um 10 Uhr. Frühstück gibt's bis 11.30 Uhr. © Jörg Heckenkamp
Wechselnde Mittagstisch-Angebote im Strobels.© Jörg Heckenkamp
Seit der Eröffnung des Solebades im April 2019 hat auch das Strobels geöffnet.© Jörg Heckenkamp
Viel Verpackungsmüll beim Tee.© Jörg Heckenkamp
Im schönen Ambiente lässt es sich im Strobels im Solebad gut frühstücken.© Jörg Heckenkamp
Die großen Deckenlampen wirken wie ein Licht-Kunstwerk.© Jörg Heckenkamp
Das Glas frisch gepresster Orangensaft schlägt mit 3 Euro zu Buche.© Jörg Heckenkamp
Kompetente und freundliche Bedienung: Melanie Schneider bereitet den Cappuccino zu.© Jörg Heckenkamp
Stark und kräftig, mit 2,70 Euro aber nicht ganz billig: der Cappuccino.© Jörg Heckenkamp
Bei wärmeren Temperaturen lockt ein schöner Biergarten zum Freiluft-Vergnügen.© Jörg Heckenkamp
Im schönen Ambiente lässt es sich im Strobels im Solebad gut frühstücken.© Jörg Heckenkamp
Die Mitarbeiterin bereitet das Frühstück vor.© Jörg Heckenkamp
Das Strobles legt auch Wert auf Kleinigkeiten - alles soll stimmen und dem Gast den Aufenthalt angenehm machen.© Jörg Heckenkamp
Seit der Eröffnung des Solebades im April 2019 hat auch das Strobels geöffnet.© Jörg Heckenkamp

Lesen Sie jetzt