Die Stadt Werne hat mehr als 50 Spiel- und Bolzplätze zu bieten. © Jörg Heckenkamp (A)
Junge Familien

Fünf Tipps, was Familien über die Feiertage in Werne unternehmen können

Drei Feiertage und der anschließende Sonntag - was soll man da mit dem Nachwuchs anstellen, wenn der Corona-Lockdown alles cancelt? Wir haben fünf Tipps für Familien in Werne zusammengestellt.

Den Heiligen Abend bekommen wir wahrscheinlich noch gut herum. Aber schon am 1. und 2. Feiertag könnte die Frage aufkommen: „Was sollen wir machen?“ Denn die üblichen Verwandten-Besuche, etc. sollten wegen Corona nicht stattfinden. Und sämtlich anderen Freizeit-Einrichtungen sind sowieso schon lange im Lockdown.

Hier fünf Tipps für Familien in Werne, die man ohne großen Umstand umsetzen kann.

1. Spielplätze

Klar, keine besonders ausgefallene Idee. Aber Werne hat eine Fülle von Spiel- und Bolzplätzen, die manche Besonderheit aufweisen. So lockt der am Haferfeld mit einer besonders breiten Rutsche. Da können sich drei Geschwisterkinder gleichzeitig in die Tiefe stürzen. Am bunten Haus am Fürstenhof ist eine große Kletterpyramide aufgebaut. Die rund zehn Bolzplätze der Stadt sind momentan oft etwas matschig und nicht so gut zu bespielen. Aber lieber die Klamotten nachher in die Wäsche, als den ganzen Tag gelangweilte Kinder in der Bude. Es gibt im Netz unter Werne.de, Familien eine Übersicht über alle Spiel- und Bolzplätze.

Die Skateranlage Werne (Archiv-Foto) hat auch in Corona-Zeiten geöffnet und ist eher was für ältere Kinder und Jugendliche.
Die Skateranlage Werne (Archiv-Foto) hat auch in Corona-Zeiten geöffnet und ist eher was für ältere Kinder und Jugendliche. © Schweiss © Schweiss

2. Skateranlage

Hier können sich die etwas größeren Kinder austoben. Die Anlage liegt hinter dem alten Amtsgericht, im Schnittpunkt von Münster- und Bahnhofstraße.

Im Wildgehege in Horst ist bisweilen Wildschwein-Nachwuchs zu sehen.
Im Wildgehege in Horst ist bisweilen Wildschwein-Nachwuchs (wie auf diesem Archiv-Foto) zu sehen. © Helga Felgenträger (A) © Helga Felgenträger (A)

3. Tiere

Tiere gehen ja eigentlich immer bei Kindern. Im Wildgehege im Ortsteil Horst, erreichbar über den Autobahnzubringer-Herberner Straße-Buschkämpken sind Rehe und Wildschweine zu sehen.

Der Spielplatz an der Saline ist besonders für kleinere Kinder geeignet.
Der Spielplatz an der Saline ist besonders für kleinere Kinder geeignet. © Felix Püschner (A) © Felix Püschner (A)

4. Stadtpark und Saline

Eigentlich eher für die ältere Generation gedacht, gibt‘s dort aber auch viel für Familien zu sehen. Der Spielplatz direkt neben der Saline ist besonders für die ganz Kleinen gut geeignet, etwa mit Blumen-Schaukeln. Direkt nebenan findet sich die Boule-Bahn. Beim Spaziergang um den nahen Stadtsee lassen sich diverse Wasservögel beobachten.

Kleine Radtouren für Werner Familien sind bei passender Kleidung auch im Winter und über die Festtage möglich.
Kleine Radtouren für Werner Familien sind bei passender Kleidung auch im Winter und über die Festtage möglich. © René Golz (A) © René Golz (A)

5. Fahrradfahren

In Werne und Umgebung gibt‘s eine Vielzahl gut ausgebauter und ausgeschilderter Fahrradwege. Unter Werne.de, Tourismus und Radfahren sind viele Infos zusammengefasst. Familienfreundlich ist eine Tour über Jahnstraße durch Am Belllingholz und Martinsweg Richtung Lenklar. Wenig Verkehr und unterwegs kann man Ziegen und etliche Pferde sehen.

Über den Autor
Redaktion Werne
Jeden Tag Menschen hautnah - nichts ist spannender als der Job eines Lokalredakteurs. Deshalb möchte ich nichts anderes machen - seit mehr als 35 Jahren.
Zur Autorenseite
Jörg Heckenkamp

Ahaus, Heek und Legden am Abend

Täglich um 18:30 Uhr berichten unsere Redakteure für Sie im Newsletter über die wichtigsten Ereignisse des Tages.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.

Lesen Sie jetzt