Fußballspiel ist inoffizieller Anpfiff für Sim-Jü

Allstars und Darsteller

Wenn Schiedsrichter Michael Bodenstein auf dem Sportplatz im Dahl am Freitag das 44. Otto-Wendler-Fußballspiel anpfeift, ist das quasi eine inoffizielle Kirmeseröffnung. Denn auch wenn die Freifahne noch nicht über dem Marktplatz weht, befindet sich die Lippestadt mit dem Match ganz offiziell im Sim-Jü-Fieber.

WERNE

, 21.10.2016, 05:45 Uhr / Lesedauer: 1 min
Zu oft tauchten die Schausteller im vergangenen Jahr vor dem Tor von Thomas Gebhardt auf – die Werner Allstars verloren das Spiel mit 2:5. In diesem Jahr sinnen die Männer in Rot auf Revanche.

Zu oft tauchten die Schausteller im vergangenen Jahr vor dem Tor von Thomas Gebhardt auf – die Werner Allstars verloren das Spiel mit 2:5. In diesem Jahr sinnen die Männer in Rot auf Revanche.

Das Spiel als Vorspiel zur Kirmes geht auf den Förderverein Hallenbad zurück, der mit den Zuschauereinnahmen die neue Schwimmhalle in den 70er-Jahren bezuschusste.

Auch wenn aktuell das noch zu bauende Solebad ebenfalls einen Zuschuss vertragen könnte, haben die Veranstalter entschieden, dass der Erlös in diesem Jahr dem Förderverein Heimatmuseum, dem Kapuzinerkloster und der noch jungen Tanzgarde der Interessengemeinschaft Werner Karneval (IWK) zukommen soll. Die Chancen stehen nicht schlecht: Laut Kirmesexperte Rainer Schulz sind bei den Spielen bisher insgesamt 75.000 Euro für gemeinnützige Zwecke zusammengekommen.

Mit diesem Team sollen die Werner Allstars gewinnen:

Sportlich haben die Allstars von Trainer Rolf Bock (79) die Scharte aus dem Vorjahr auszuwetzen: Am Ende hieß es 5:2 für die Schausteller-Auswahl. Zur Verstärkung hat der Coach deshalb den früheren BVB-Spieler Lars Müller sowie den Trainer des Werner SC, Kurtulus Ötztürk, verpflichtet. Letzterer stand sechsmal im türkischen Nationalteam.

FOTOSTRECKE
Bildergalerie

Fußballspiel der Sim-Jü-Schausteller und der Werner Allstars

Nach dem 1:1 im vergangenen Jahr war das Otto-Wendler-Gedächtnisspiel in diesem Jahr eine klare Angelegenheit: Die Schausteller gewannen mit 5:2 (2:0) gegen die Werner All-Stars. Die beiden Mannschaften standen sich zum 43. Mal gegenüber, zum vierten Mal wurde das Spiel im Dahl ausgetragen – da das Freiherr-vom-Stein-Stadion inzwischen zu einem Wohngebiet geworden ist. Schiedsrichter war Michael Bodenstein, Ralf Bock stand als Trainer der All-Stars am Spielfeldrand und Dieter Vatheuer übernahm die Moderation. In diesem Jahr hatten Kirsten und Rainer Schulz, die beiden Organisatoren des Fußballspiels, einen neuen Pokal gestiftet. „Der alte war voll, es gab keinen Platz mehr für Gravuren“, sagt der Kirmesexperte. Zum Gedenken der in diesem Jahr Verstorbenen Edgar Hanisch (langjähriger Mitspieler), Ernst Homann (Co-Trainer) und Arnold Vogt (Sponsor) legten die Spieler und Zuschauer eine Gedenkminute ein.
23.10.2015
/
Die beiden Mannschaften Werner Allstars und Schausteller standen sich gegenüber.© Foto: Helga Felgenträger
Zum 43. Sim-Jü-Fußballspiel kamen die Schausteller und Werner Allstars im Dahl zusammen.© Foto: Helga Felgenträger
Zum 43. Sim-Jü-Fußballspiel kamen die Schausteller und Werner Allstars im Dahl zusammen.© Foto: Helga Felgenträger
Die Gäste amüsierten sich.© Foto: Helga Felgenträger
Zum 43. Sim-Jü-Fußballspiel kamen die Schausteller und Werner Allstars im Dahl zusammen.© Foto: Helga Felgenträger
Zum 43. Sim-Jü-Fußballspiel kamen die Schausteller und Werner Allstars im Dahl zusammen.© Foto Helga Felgenträger
Zum 43. Sim-Jü-Fußballspiel kamen die Schausteller und Werner Allstars im Dahl zusammen.© Foto Helga Felgenträger
Zum 43. Sim-Jü-Fußballspiel kamen die Schausteller und Werner Allstars im Dahl zusammen.© Foto Helga Felgenträger
Zum 43. Sim-Jü-Fußballspiel kamen die Schausteller und Werner Allstars im Dahl zusammen.© Foto Helga Felgenträger
Zum 43. Sim-Jü-Fußballspiel kamen die Schausteller und Werner Allstars im Dahl zusammen.© Foto Helga Felgenträger
Dieter Vatheuer, Bürgermeister Lothar Christ und Rainer Schulz.© Foto Helga Felgenträger
Einen neuen Pokal hatten Kirstin und Rainer Schulz gestiftet.© Foto Helga Felgenträger
Dieter Vatheuer übernahm die Moderation.© Foto Helga Felgenträger
Zum 43. Sim-Jü-Fußballspiel kamen die Schausteller und Werner Allstars im Dahl zusammen.© Foto Helga Felgenträger
Auch der Bundestagsabgeordnete Hubert Hüppe spielte mit.© Foto Helga Felgenträger
Zum 43. Sim-Jü-Fußballspiel kamen die Schausteller und Werner Allstars im Dahl zusammen.© Foto Helga Felgenträger
Einen neuen Pokal hatten Kirstin und Rainer Schulz gestiftet.© Foto Helga Felgenträger
Bürgermeister Lothar Christ überreichte einen Blumenstrauß an die Organisatorin Kirsten Schulz.© Foto Helga Felgenträger
Zum 43. Sim-Jü-Fußballspiel kamen die Schausteller und Werner Allstars im Dahl zusammen.© Foto Helga Felgenträger
Rainer Schulz forderte zur Gedenkminute der Verstorbenen auf.© Foto Helga Felgenträger
Rolf Bock (2.v.r.) als Trainer war ebenfalls wieder dabei.© Foto Helga Felgenträger
Ins Gespräch vertieft.© Foto Helga Felgenträger
Zum 43. Sim-Jü-Fußballspiel kamen die Schausteller und Werner Allstars im Dahl zusammen.© Foto: Helga Felgenträger
Bürgermeister Lothar Christ und Rainer Schulz.© Foto Helga Felgenträger
Zum 43. Sim-Jü-Fußballspiel kamen die Schausteller und Werner Allstars im Dahl zusammen.© Foto: Helga Felgenträger
Trotz Verletzung übernahm Bürgermeister Lothar Christ den Anstoß.© Foto Helga Felgenträger
Zum 43. Sim-Jü-Fußballspiel kamen die Schausteller und Werner Allstars im Dahl zusammen.© Foto Helga Felgenträger
Zum 43. Sim-Jü-Fußballspiel kamen die Schausteller und Werner Allstars im Dahl zusammen.© Foto Helga Felgenträger
Karl-Heinz Klimecki mit seinen beiden Söhnen Max (r.) und Nils waren auch wieder dabei.© Foto Helga Felgenträger
Dirk Schmiedeknecht wärmt sich auf.© Foto Helga Felgenträger
Michael Bodenstein musste pfeifen.© Foto Helga Felgenträger
Zum 43. Sim-Jü-Fußballspiel kamen die Schausteller und Werner Allstars im Dahl zusammen.© Foto Helga Felgenträger
Zum 43. Sim-Jü-Fußballspiel kamen die Schausteller und Werner Allstars im Dahl zusammen.© Foto Helga Felgenträger
Schlagworte

Torwart Thomas Gebhardt hofft derweil, dass er nicht schon wieder fünfmal den Ball aus dem eigenen Netz holen muss. Von den Wasserballern, die beim ersten Spiel mit dabei waren, läuft 2016 Klaus Wortmann auf. Ihm zur Seite steht der „Wir für Werne“-Nachwuchs mit Alexander Steinkuhl, Hendrik Telgmann und Jonas Grunewald sowie Nikolas Hüppe, dessen Vater Hubert wieder die Farben des Bundestages vertritt. Und schließlich will auch Jürgen Zielonka, der Vorsitzende des Stadtsportverbandes, wieder vollen Einsatz zeigen.

Jetzt lesen

Co-Trainer ist nach seinem Einstieg im vergangenen Jahr wieder Thomas Berndsen, als Betreuer sind Martin Gößl, Dr. Erwin Wernet und Kloster-Guardian Pater Romuald im Einsatz. Dazu kommen Carl Reckers und Jochen Kroes. Die drei Ehrenspielführer Manfred Grube, Wilhelm Lülf und Dr. Jochen Moormann werden ebenfalls wieder am Spielfeldrand erwartet.

Natürlich werden wieder Sim-Jü-Bummelpäckchen verlost, und für Speisen und Getränke sorgen Kirsten Schulz, Conny Reckers und die Schaustellerfrauen.

Das ist das Programm bei Sim-Jü
Am Freitag um 12 Uhr testen bereits die Kinder der Kita St. Marien Horst die Kinderfahrgeschäfte. Am Samstag, 22. Oktober, um 14 Uhr hisst Bürgermeister Lothar Christ die Freifahne auf dem Marktplatz – der offizielle Startschuss für Sim-Jü. Es schließt sich der traditionelle Kirmesrundgang an. Am Sonntag, 23. Oktober, haben die Geschäfte in der Innenstadt von 13 bis 18 Uhr geöffnet. Gleichzeitig startet die Werner-Thaler-Aktion. Am Montag, 24. Oktober, findet um 21 Uhr das große Brillant-Feuerwerk vom Stadtsee aus statt.

Lesen Sie jetzt