Gegen Raser: Anwohner stellen Blitzer-Attrappe auf

Eigeninitiative

In Werne treten Autofahrer auf der Selmer Landstraße verstärkt auf die Bremse. Dort steht seit neuestem ein Blitzer. Oder doch nicht? Ein genauer Blick verrät: Es handelt sich um eine Attrappe. Damit wollen Anwohner die Raser vor ihrer Tür zwingen, langsamer zu fahren. Was halten Sie von dieser Eigeninitiative?

WERNE

, 27.06.2014, 17:22 Uhr / Lesedauer: 1 min

Jetzt lesen

Die Bußgeldstelle vom Kreis Unna kennt das Problem. Bisher hat sie allein in diesem Jahr 443 Aufnahmen an die Temposünder verschicken können. "25 Stunden haben wir 2014 auf der Selmer Landstraße gemessen", bestätigt Thomas Brötzmann, Sachgebietsleiter.

Jetzt lesen

Dass die Familie Hartung nun initiativ die Sache angeht, stört Brötzmann nicht. "Das ist Privatgrund." Vera Hownietz von der Kreispolizei ist da der gleichen Meinung. Problematisch wäre das erst, wenn die Stange tatsächlich blitzen würde. Außerdem befände sich die Attrappe ja in einem Vorgarten. Frau Hownietz meint, dass sie solche Aktionen begrüßt, wenn durch diese falsche Anlage richtig gefahren wird.

Schlagworte:
Lesen Sie jetzt