Hitzewarnung: Wetterdienst warnt mehrere Tage vor „extremer Wärmebelastung“

Wetter in Werne und Herbern

Die Hitzewelle hat Werne und Herbern im Griff. Istanbul, Bangkok und Rio de Janeiro können bei den Temperaturen nicht mithalten. Doch das ist auch gefährlich – der Deutsche Wetterdienst warnt.

Werne, Herbern

, 24.07.2019, 11:37 Uhr / Lesedauer: 1 min
Hitzewarnung: Wetterdienst warnt mehrere Tage vor „extremer Wärmebelastung“

Es wird heiß in Werne und Herbern – deshalb warnt der Deutsche Wetterdienst. © dpa

Hitze, Hitze, Hitze: Der Juli ist in Werne und Herbern etwas kühler und regnerischer gestartet, als es sich viele erhofft haben. Doch jetzt steigt die Temperatur auf dem Thermometer immer weiter in die Höhe. Für Mittwoch, 24. Juli, sind bis zu 37 Grad angekündigt, für Donnerstag, 25. Juli, sogar bis zu 39 Grad. Doch die Temperaturen sind gefährlich, wie der Deutsche Wetterdienst warnt.

Warnung gilt zunächst für zwei Tage

Von Mittwochvormittag, 11 Uhr, bis Donnerstagabend, 19 Uhr, gilt eine offizielle Hitzewarnung des Deutschen Wetterdienstes. „Am Mittwoch wird bis in Höhen von 200 Metern eine extreme Wärmebelastung erwartet“, heißt es in der Mitteilung. Auch am Donnerstag werde eine „extreme Wärmebelastung“ erwartet.

Erst am Wochenden sollen Temperaturen sinken

Bereits am Dienstag, 23. Juli, hat der Deutsche Wetterdienst eine offzielle Warnung ausgesprochen – und es könnten noch mehr folgen.

Auch für Freitag, 26. Juli, sind 37 Grad angekündigt. Erst am Wochenende sollen die Temperaturen langsam wieder sinken.

Jetzt lesen

Für Samstag, 27. Juli, sind noch 32 Grad angekündigt, ehe am Sonntag die Temperaturen wieder sinken. 22 Grad sind angekündigt und es könnte unangenehm werden – mir Wind und Schauern.

So soll es auch in der kommenden Woche werden: regnerisch und mit Temperaturen um die 20 Grad. Mal schauen, wie schnell sich die Werner dann wieder die Hitze zurückwünschen.

Lesen Sie jetzt