"Hühner sind cool" - Geflügelzüchter besuchten KiTa St. Joseph

Natur zum Anfassen

„Wie kommt das Küken ins Ei?" - dieser Frage widmeten sich am Mittwoch Walter Börste und Hubert Rüppig vom Rassegeflügelverein. Mit rund 20 Tieren besuchten sie die Kindertagesstätte St. Joseph "Auf dem Berg". Und die Kinder waren beeindruckt.

WERNE

von Von Lea Krüger

, 13.04.2011, 14:35 Uhr / Lesedauer: 1 min
Hauptatraktion für die Kinder von St. Joseph waren die jungen Küken. Geflügelzüchter hatten Eier in die Kindertagesstätte mitgebracht, aus denen die flauschigen Jungvögel schlüpften.

Hauptatraktion für die Kinder von St. Joseph waren die jungen Küken. Geflügelzüchter hatten Eier in die Kindertagesstätte mitgebracht, aus denen die flauschigen Jungvögel schlüpften.

FOTOSTRECKE
Bildergalerie

Hühner zum Anfassen in der KiTa St. Joseph

Hühner und Küken zum Anfassen gab es für die Kindergartenkinder von St. Joseph. Walter Börste und Hubert Rüppig vom Rassegeflügelverein statteten den Kleinen mit rund 20 Tieren einen Besuch ab.
13.04.2011
/
Stolz hält Marlon ein Zwerg Amrock in die Kamera .© Foto: Lea Krüger
Natur zum anfassen.© Foto: Lea Krüger
Diese Kücken schlüpften vor den Augen der Kinder.© Foto: Lea Krüger
Walter Börste und Hubert Rüppig vom Rassegeflügelverein mit zwei Kindern vor der Kita St. Joseph© Foto: Krüger
Hubert Rüppig stellt den Kindern die Tiere vor.© Foto: Lea Krüger
Hauptatraktion für die Kinder waren die jungen Küken.© Foto: Lea Krüger
Besonders aufregend fanden die Kinder den großen Hahn der Rasse "Großer Brahmar".© Foto: Lea Krüger
Auch die Kinder durften die Tiere anfassen.© Foto: Lea Krüger
Die Züchter zeigten Vertreter der Rassen "Zwerg Amrock" und "Zwerg Bew Hampshire".© Foto: Lea Krüger
Schlagworte

FOTOSTRECKE
Bildergalerie

Hühner zum Anfassen in der KiTa St. Joseph

Hühner und Küken zum Anfassen gab es für die Kindergartenkinder von St. Joseph. Walter Börste und Hubert Rüppig vom Rassegeflügelverein statteten den Kleinen mit rund 20 Tieren einen Besuch ab.
13.04.2011
/
Stolz hält Marlon ein Zwerg Amrock in die Kamera .© Foto: Lea Krüger
Natur zum anfassen.© Foto: Lea Krüger
Diese Kücken schlüpften vor den Augen der Kinder.© Foto: Lea Krüger
Walter Börste und Hubert Rüppig vom Rassegeflügelverein mit zwei Kindern vor der Kita St. Joseph© Foto: Krüger
Hubert Rüppig stellt den Kindern die Tiere vor.© Foto: Lea Krüger
Hauptatraktion für die Kinder waren die jungen Küken.© Foto: Lea Krüger
Besonders aufregend fanden die Kinder den großen Hahn der Rasse "Großer Brahmar".© Foto: Lea Krüger
Auch die Kinder durften die Tiere anfassen.© Foto: Lea Krüger
Die Züchter zeigten Vertreter der Rassen "Zwerg Amrock" und "Zwerg Bew Hampshire".© Foto: Lea Krüger
Schlagworte

Besonders beliebt waren die Küken, die am Dienstag vor den Augen der Kinder aus ihren Eiern geschlüpft waren. „Wie kommt den das Küken da rein?“, wollten viele nun wissen.

Diese und weiteren Fragen wurden aufgeklärt. „Je jünger die Kinder sind, desto wissbegieriger sind sie“, sagt Börste. „Sie Kinder müssen lernen, wo ihre Eier überhaupt her kommen“, meinte der Geflügelzüchter. Die meisten Kinder waren jedenfalls sichtlich beeindruckt: „Hühner sind cool!“

Lesen Sie jetzt