IGBCE ehrt Jubilare

WERNE Die Mitgliederzahl im Bezirk Hamm der IGBCE entwickelt sich positiv. Aber auch langjährige Gewerkschafter gibt es in der Organisation. Am Samstagmorgen ehrte der Ortsverein Werne treue Mitglieder.

von Von Elisabeth Plamper

, 25.09.2007, 10:34 Uhr / Lesedauer: 1 min

„Jubilarehrungen sind bei der Industriegewerkschaft Bergbau, Chemie, Energie immer etwas Besonderes“, so Bezirksleiter Manfred Freitag in der Gaststätte Haus Havers am Samstagmorgen.

In seiner Festansprache dankte Freitag für die geleistete „gegenseitige Unterstützung, Verantwortung und Solidarität“. Er fasste die wichtigsten Meilensteine der Gewerkschaft in den letzten 70 Jahre zusammen. Kritik übte Freitag an den arbeits- und bildungspolitischen Maßnahmen. Gleichzeitig hob der IGBCE-Bezirksleiter die Erfolge der Gewerkschaft wie beispielsweise den Erhalt der paritätischen Finanzierung durch Arbeitgeber und Arbeitnehmer im Bereich der Gesundheitsreform hervor.

Positive Entwicklung der Mitgliederzahl

Im Bezirk Hamm sind derzeit 749 Mitglieder in der IG BCE organisiert, teilte Manfred Freitag im Anschluss der Veranstaltung mit. Besonders freue ihn, dass im Rahmen der aktiven Mitgliederwerbung auch im hiesigen Bezirk sich die Mitgliederzahl positiv entwickele.

Die Nadeln und Urkunden für die langjährige Mitgliedschaft in der Gewerkschaft konnten der Bezirksleiter und Peter Römer, Vorsitzender des Ortsvereins Werne, an 27 Jubilare von insgesamt 49 zu Ehrenden persönlich überreichen.

25 Jahre: Franz Backhove, Sabine Bartkowiak, Waltraud Behnke, Manfred Bieder, Jörg Biermann, Armin Bode, Roland Busskamp, Dieter Donikowski, Hans Eichelsdoerfer, Ralf Ewald, Lothar Henning, Hans-Werner Kostka, Berthold Krampe, Walter Krebs, Hans-Jürgen Marquardt, Peter Matern, Karl-Heinz Okon, Thomas Erich Pohlmann, Christian Pyrchalla, Heinz-Robert Quittner, Dirk Richter, Rainer Seifert, Mechthild Steinweg, Hans-Joachim Thomas, Peter Wassmann, Rainer Woerdemann, Klaus Zimmer,

40 Jahre: Peter Graeve, Heinz-Werner Groneberg, Udo Kassubek, Manfred Korte, Heinz-Dieter Ploes, Fritz Psoch, Siegfried Schneider, Friedhelm Schumacher, Manfred Wischow,

50 Jahre: Peter Bieder, Günter Halfar, Karl-Heinz Hinnah, Hans Kaseja, Wilfried Klare, Harald Kronshage, Horst Massing, Ewald Urbaniak,

60 Jahre: Karl-Heinz Hasse, Egon Hellinghausen, Rudolf Kelch, Kurt Maleike, Bernhard Moellmann, Herbert Mors, Eberhard Richter, Werner Skodzig, Heinz Stoverock, Heinrich Will, Rudolf Adolf;

70 Jahre: Bernhard Lietz, Josef Ogonek.

 

Lesen Sie jetzt