Im Werner Klostergarten wurde Oktoberfest gefeiert

Blau-Weißes Wochenende

"O'zapft is" hieß es am Samstag beim 3. Oktoberfest im Werner Klostergarten. Die rund 300 Gäste blieben zumindest von außen trocken und hatten im Zelt und unter zahlreichen Schirmen ein geschütztes Plätzchen. Hier gibt es viele Fotos.

WERNE

, 10.09.2017, 16:03 Uhr / Lesedauer: 1 min
Knapp über 300 Gäste blieben am Samstag unter den Schirmen und im Bayernzelt im Klosterhof trocken und feierten zünftig das Oktoberfest. Foto: Warnecke

Knapp über 300 Gäste blieben am Samstag unter den Schirmen und im Bayernzelt im Klosterhof trocken und feierten zünftig das Oktoberfest. Foto: Warnecke

„Wir haben für 300 Gäste regenfreie Plätze. Wir sind mit der Resonanz zufrieden. Auch am Freitag bei der Eröffnung des Oktoberfestes waren 150 Gäste da und hatten großen Spaß“, freute sich Dr. Ingo Orthmann, Präsident des Lionsclubs Werne. Das Fest wurde gemeinsam von den Lions, dem Freundeskreis des Kapuzinerklosters und dem Förderverein des Jakobsweges ausgerichtet. 

Zahlreiche Gäste kamen in Lederhosen und Dirndl zum Fest. Am späten Abend gab es für den schönsten „Bua“ und das feschste „Madl“ sogar einen Frühstückskorb von Rewe Symalla mit typischen Köstlichkeiten aus dem Freistaat.

Hau den Lukas und Maßkrugstemmen

Aber auch die übrigen Gäste mussten nicht darben. Das kulinarische Angebot reichte von Leberkäs und Weißwurst, Obazda und Brez'n bis zum Brotzeitteller. Die aufgenommene Energie konnten eingefleischte Fans auch gleich wieder ablassen und ihre Kräfte beim „Hau den Lukas“ messen. Auch Maßkrugstemmen war bei einigen jüngeren Besuchern ein spontaner Zeitvertreib.

FOTOSTRECKE
Bildergalerie

So zünftig wurde das Werner Oktoberfest 2017 gefeiert

„O´zapft is“ hieß es am Samstag beim 3. Oktoberfest im Klostergarten, das gemeinsam vom Lionsclub Werne, dem Freundeskreis des Kapuzinerklosters und dem Förderverein des Jakobsweges ausgerichtet wurde. Die rund 300 Gäste blieben zumindest von außen trocken und hatten im Zelt und unter zahlreichen Schirmen ein geschütztes Plätzchen.
10.09.2017
/
Knapp über 300 Gäste blieben am Samstag unter den Schirmen und im Bayernzelt im Klosterhof trocken und feierten zünftig das Oktoberfest. Foto: Warnecke© Foto: Bernd Warnecke
Knapp über 300 Gäste blieben am Samstag unter den Schirmen und im Bayernzelt im Klosterhof trocken und feierten zünftig das Oktoberfest. Foto: Warnecke© Foto: Bernd Warnecke
Knapp über 300 Gäste blieben am Samstag unter den Schirmen und im Bayernzelt im Klosterhof trocken und feierten zünftig das Oktoberfest. Foto: Warnecke© warn
Knapp über 300 Gäste blieben am Samstag unter den Schirmen und im Bayernzelt im Klosterhof trocken und feierten zünftig das Oktoberfest. Foto: Warnecke© Foto: Bernd Warnecke
Knapp über 300 Gäste blieben am Samstag unter den Schirmen und im Bayernzelt im Klosterhof trocken und feierten zünftig das Oktoberfest. Foto: Warnecke© Foto: Bernd Warnecke
Knapp über 300 Gäste blieben am Samstag unter den Schirmen und im Bayernzelt im Klosterhof trocken und feierten zünftig das Oktoberfest. Foto: Warnecke© Foto: Bernd Warnecke
Knapp über 300 Gäste blieben am Samstag unter den Schirmen und im Bayernzelt im Klosterhof trocken und feierten zünftig das Oktoberfest. Foto: Warnecke© Foto: Bernd Warnecke
Knapp über 300 Gäste blieben am Samstag unter den Schirmen und im Bayernzelt im Klosterhof trocken und feierten zünftig das Oktoberfest. Foto: Warnecke© warn
Knapp über 300 Gäste blieben am Samstag unter den Schirmen und im Bayernzelt im Klosterhof trocken und feierten zünftig das Oktoberfest. Foto: Warnecke© Foto: Bernd Warnecke
Knapp über 300 Gäste blieben am Samstag unter den Schirmen und im Bayernzelt im Klosterhof trocken und feierten zünftig das Oktoberfest. Foto: Warnecke© Foto: Bernd Warnecke
Knapp über 300 Gäste blieben am Samstag unter den Schirmen und im Bayernzelt im Klosterhof trocken und feierten zünftig das Oktoberfest. Foto: Warnecke© Foto: Bernd Warnecke
Knapp über 300 Gäste blieben am Samstag unter den Schirmen und im Bayernzelt im Klosterhof trocken und feierten zünftig das Oktoberfest. Foto: Warnecke© Foto: Bernd Warnecke
Knapp über 300 Gäste blieben am Samstag unter den Schirmen und im Bayernzelt im Klosterhof trocken und feierten zünftig das Oktoberfest. Foto: Warnecke© warn
Knapp über 300 Gäste blieben am Samstag unter den Schirmen und im Bayernzelt im Klosterhof trocken und feierten zünftig das Oktoberfest. Foto: Warnecke© Foto: Bernd Warnecke
Knapp über 300 Gäste blieben am Samstag unter den Schirmen und im Bayernzelt im Klosterhof trocken und feierten zünftig das Oktoberfest. Foto: Warnecke© Foto: Bernd Warnecke
Knapp über 300 Gäste blieben am Samstag unter den Schirmen und im Bayernzelt im Klosterhof trocken und feierten zünftig das Oktoberfest. Foto: Warnecke© Foto: Bernd Warnecke
Knapp über 300 Gäste blieben am Samstag unter den Schirmen und im Bayernzelt im Klosterhof trocken und feierten zünftig das Oktoberfest. Foto: Warnecke© Foto: Bernd Warnecke
Knapp über 300 Gäste blieben am Samstag unter den Schirmen und im Bayernzelt im Klosterhof trocken und feierten zünftig das Oktoberfest. Foto: Warnecke© Foto: Bernd Warnecke
Knapp über 300 Gäste blieben am Samstag unter den Schirmen und im Bayernzelt im Klosterhof trocken und feierten zünftig das Oktoberfest. Foto: Warnecke© Foto: Bernd Warnecke
Schlagworte

Großen Spaß bot auch die „Fotobox“ von Fotohaus Kraak, wo sich die Gäste vor Wiesn-Hintergrund ablichten lassen konnten. Für die Musik im Zelt sorgte das Bläserkorps Werne.

Eintrittsgelder für guten Zweck

„Ein Teil des Erlöses geht an den Freundeskreis des Kapuzinerklosters. Es soll eine neue Heiztherme angeschafft werden“, so Dr. Orthmann. „Drei Euro des Eintritts gehen direkt für einen guten Zweck ab, für zwei Euro gab es zwei Verzehrkarten“, erklärt Orthmann das Konzept, dass er für die kommenden Oktoberfeste beibehalten.

Am Sonntag endete das Oktoberfest mit einem bayrischen Frühstück, das der Förderverein des Jakobsweges ausrichtete. Anschließend öffneten sich die Pforten der Klosterkirche zum „Tag des offenen Denkmals“. 

Lesen Sie jetzt