In Konrads Bistro in Werne tanzen am Donnerstag die Buchstaben aus der Reihe

Lesung im Konrads

Die Besucher von Konrads Bistro in Werne bekommen am Donnerstag, 7. November, etwas Besonderes zu hören - keine Musik, sondern eine Lesung. Und die hält Legastheniker Mathias Tengowski.

Werne

, 04.11.2019, 17:00 Uhr / Lesedauer: 2 min
In Konrads Bistro in Werne tanzen am Donnerstag die Buchstaben aus der Reihe

Mathias Tengowski alias Jack Tengo liest am Donnerstag, 7. November 2019, in Konrads Bistro in Werne aus dem Buch „Rechtschreibung! Linksschreibung! Unrechtschreibung!“. © Felix Püschner

Ein bisschen nervös ist Mathias Tengowski schon. „Das ist schon eine Spur härter als im Krankenhausradio“, sagt der 38-Jährige und grinst. Der Mann, der seinen Künstlername „Jack Tengo“ sogar in seinem Personalausweis hat eintragen lassen, liest am Donnerstag, 7. November, zum ersten Mal direkt vor Publikum aus dem Buch „Rechtschreibung! Linksschreibung! Unrechtschreibung!“

Tengowski hat das Buch vor einigen Monaten gemeinsam mit Autorin Renate Behr herausgegeben. Darin schildert der Werner das Thema Legasthenie aus der Sicht eines Betroffenen - nämlich aus seiner eigenen Sicht.

Das Werk, an dem Jack Tengo gut zweieinhalb Jahre gearbeitet hat, soll Ratgeber und Mutmacher für Gleichgesinnte sein und Nicht-Betroffene über das Thema Legasthenie aufklären. Zwar geht Tengowski längst offen mit seiner Lese-Rechtschreib-Schwäche um, doch ist die Situation im Konrads für ihn Neuland.

Premierenlesung vor Publikum

So eine richtige Lesung vor Publikum, die habe er noch nie gehalten, sagt der 38-Jährige. Abgesehen von seinem Vortrag im Krankenhausfunk des St.-Christophorus-Krankenhauses. Aber da haben ihm seine Zuhörer eben nicht von Angesicht zu Angesicht gegenüber gesessen.

Optimistisch stimmt Tengowski vor seinem Auftritt das Feedback, das er bislang für sein Buch bekommen hat. „Das war überwiegend positiv“, sagt er durchaus ein wenig stolz. Die Leute hätten ihn persönlich auf der Straße, aber auch über seine Social-Media-Kanäle angesprochen.

„Und inzwischen gibt es das Buch sogar schon in der Türkei und in der Schweiz“, erklärt Tengowski und lacht - wohlwissend, dass er die Buchmärkte außerhalb Deutschlands noch längst nicht erobert hat. Bislang haben es seines Wissens nach lediglich zwei Exemplare über die Landesgrenzen hinaus geschafft. „Eines hat ein Kollege von mir seiner Mutter in die Türkei geschickt. Sie ist eine ehemalige Lehrerin und hat sich dafür interessiert“, erzählt Tengowski.

Das andere Exemplar - und da schimmert schon wieder etwas mehr Stolz in den Augen des Autors - habe jemand aus der Schweiz bestellt, nachdem das Buch in einer Legastheniker-Gruppe im Internet aufgetaucht war.

Kartenbestellung in Konrads Bistro

Von den Erlebnissen des Werner Legasthenikers, die von Problemen in der Schule über amüsante Situationen bis hin zu Mobbing reichen, liest man nun also auch bei den eidgenössischen Nachbarn. Und am Donnerstag bekommen auch die Besucher von Konrads Bistro die Geschichten zu hören.

Die Lesung beginnt um 19 Uhr im Konrads an der Konrad-Adenauer-Straße 21. Autorin Renate Behr übernimmt die Moderation. Karten für 3,50 Euro können telefonisch im Konrads bestellt werden unter 02389 7788341. Es wird um eine rechtzeitige Reservierung gebeten.

Lesen Sie jetzt
Lesen Sie jetzt
Münsterland Zeitung Capitol Cinema Center

Kino-Vorschau für Werne: „Das perfekte Geheimnis“ ist für die Wagners das Highlight im Capitol