Jubiläums-Sportgala am Anne-Frank-Gymnasium

Fahrt nach Rom stand im Mittelpunkt

Im Jubiläumsjahr des Anne-Frank-Gymnasiums (AFG) reihen sich die Höhepunkte aneinander. Eine Sportgala am Mittwoch eröffnete das Jahr zum 50. Geburtstag der Schule. Kanu, Ski, Tanz und Turnen - viele Klassen des Gymnasiums wirkten mit sportlichen Vorführungen an der Gala mit.

WERNE

, 21.04.2016, 16:16 Uhr / Lesedauer: 1 min
Das AFG veranstaltete anlässlich des 50-jährigen Bestehens erstmals eine Sportgala.

Das AFG veranstaltete anlässlich des 50-jährigen Bestehens erstmals eine Sportgala.

Bei der ersten Sportgala in der Linderthalle stand neben den sportlichen Aktivitäten der Schule natürlich auch die Rom-Fahrt Ende September' tag=' im Mittelpunkt. Dass alle Wege in die italienische Hauptstadt führen unterstrichen auch die stellvertretende Schulleiterin Elisabeth Greber, die beiden Sportlehrer Dr. Holger Deifuss, Charlotte Tauber und der ehemalige Lehrer Dieter Micke, die sich auf eine imaginäre Radtour in die ewige Stadt machten.

Die Schülerinnen und Schüler mussten nach ihren jeweiligen Darbietungen sogenannte „Energie-Bälle“ in gläserne Holzylinder werfen und Punkte sammeln.

FOTOSTRECKE
Bildergalerie

Das war die Sportgala des Anne-Frank-Gymnasiums

Das Jubiläumsjahr des Anne-Frank-Gymnasiums startete mit einer Sportgala in der Linderthalle am Mittwoch. Durch das Programm führten Dr. Holger Deifuss und Sabine Kleymann.
21.04.2016
/
Das AFG veranstaltete anlässlich des 50-jährigen Bestehens erstmals eine Sportgala.© Foto: Bernd Warnecke
Das AFG veranstaltete anlässlich des 50-jährigen Bestehens erstmals eine Sportgala.© Foto: Bernd Warnecke
Das AFG veranstaltete anlässlich des 50-jährigen Bestehens erstmals eine Sportgala.© Foto: Bernd Warnecke
Das AFG veranstaltete anlässlich des 50-jährigen Bestehens erstmals eine Sportgala.© Foto: Bernd Warnecke
Das AFG veranstaltete anlässlich des 50-jährigen Bestehens erstmals eine Sportgala.© Foto: Bernd Warnecke
Das AFG veranstaltete anlässlich des 50-jährigen Bestehens erstmals eine Sportgala.© Foto: Bernd Warnecke
Das AFG veranstaltete anlässlich des 50-jährigen Bestehens erstmals eine Sportgala.© Foto: Bernd Warnecke
Das AFG veranstaltete anlässlich des 50-jährigen Bestehens erstmals eine Sportgala.© Foto: Bernd Warnecke
Das AFG veranstaltete anlässlich des 50-jährigen Bestehens erstmals eine Sportgala.© Foto: Bernd Warnecke
Das AFG veranstaltete anlässlich des 50-jährigen Bestehens erstmals eine Sportgala.© Foto: Bernd Warnecke
Das AFG veranstaltete anlässlich des 50-jährigen Bestehens erstmals eine Sportgala.© Foto: Bernd Warnecke
Das AFG veranstaltete anlässlich des 50-jährigen Bestehens erstmals eine Sportgala.© Foto: Bernd Warnecke
Das AFG veranstaltete anlässlich des 50-jährigen Bestehens erstmals eine Sportgala.© Foto: Bernd Warnecke
Das AFG veranstaltete anlässlich des 50-jährigen Bestehens erstmals eine Sportgala.© Foto: Bernd Warnecke
Schlagworte

Kanu und Ski

Durch das Programm führten Dr. Holger Deifuss und Sabine Kleymann, die die einzelnen Programmpunkte glänzend ankündigten. Nach einem Animations-Tanz zu „Volare“ zeigte der Abiturjahrgang, dass man auf Gymnastikbällen auch richtig trommeln kann.

Die Kanu-AG des AFG machte auf sich aufmerksam und zeigte erstmals im trockenen Element das richtige Kentern und Einsteigen in ein Kanu anhand einer gespielten Szene. Nach einer weiteren Tanzeinlage der Klasse 6 a stellte sich die Ski-AG sich vor. Die zahlreichen Zuschauer hielt es beim feierlichen Gelöbnis nicht mehr auf den Sitzen. „Ich gelobe jeden Skitag zu nutzen...“.

Jetzt lesen

Turnen und Hip Hop

Nach einer kurzen Pause gab es weitere zahlreiche Vorführungen. So turnten sieben Schülerinnen aus der Klasse 5 c am Reck, die Schülerinnen der 7 b und c zeigten akrobatische Einlagen und gaben eine HipHop-Aufführung. Und auch die Lehrer gaben ihr Bestes bei der Choreographie „Strichmännchen“.

Nach den Aufführungen „Bollywood“, der Handball-AG und dem Abschlusstanz der Q2 zogen alle Gruppen feierlich aus der Halle. „Das war eine tolle Sache. Das haben wir in dieser Art das erste Mal auf die Beine gestellt. Es waren tolle Vorführungen“, so die Co-Leiterin Greber.

Schlagworte:
Lesen Sie jetzt