Junge Werner gründen einen Leo-Club

WERNE Für einige Zeit ins Ausland zu gehen und dort Erfahrungen zu sammeln, ist für viele Jugendliche ein erklärtes Ziel. Die Lion-Clubs Werne in Westfalen und Werne an der Lippe möchten mit einem Leo-Club Jugendlichen genau diese Möglichkeit bieten.

von Von Benedikt Honé

, 01.03.2009, 15:25 Uhr / Lesedauer: 1 min
Junge Werner gründen einen Leo-Club

<p>Sie haben sich um den Lions-Jugendbeauftragten Alfons Böcker versammelt, um einen LEO-Club zu gründen. Im März sind Vorstandswahlen. Honé</p>

Am Samstagmorgen versammelten sich Jugendbeauftragte der beiden Lions-Vereine und Interessenten im Café Telgmann, um die Gründung eines neuen Leo-Clubs anzustoßen.

"Viele Jugendliche haben bei uns Interesse an einem solchen Verein bekundet. Wenn wir uns mit Lions-Clubs auf der ganzen Welt zusammentun, können wir ein ansprechendes Angebot vorzeigen", sagte Jugendbeauftragter Alfons Böcker den etwa zehn jungen Leuten, die zu diesem Treffen gekommen waren. Neben dem Austauschprogramm sollen die zukünftigen Mitglieder allerdings nicht die karitativen Aspekte außen vor lassen.

Böcker: "Die Stadt stirbt aus"

"In Werne wird nicht viel für die Jugendlichen gemacht. Aber wir können mit dem Club wenigstens ein bisschen bewegen", hofft Böcker. Die bereits 2500 jugendlichen Leos in Deutschland setzen sich für Verschönerungsaktionen der Städte, für die Umwelt und soziale Veranstaltungen ein. Bei der lockeren Gesprächsrunde sicherten die Lions-Clubs dem neuen Leo-Club finanzielle und ideelle Unterstützung zu.

Der Nachwuchs will in die weite Welt Besonderes Augenmerk wurde auf einen Auslandsaufenthalt gelegt. "Der Austausch bringt neue Sprachfreude. Man erhält einen komplett neuen Einblick in das Englische, das viel weiter als die Schulkenntnisse geht", erklärte Alfons Böcker. Auch die 19-jährige Lucia Poleratzki, die einen Auslandsaufenthalt in Norwegen anstrebt, betonte die Vorteile eines Leo-Vereins. Man könne mit anderen Jugendlichen auf der ganzen Welt unglaubliche Erfahrungen sammeln.

Eine Einschränkung gibt es aber: Das Angebot des Austausches richtet sich nur an Personen von 16 bis 21 Jahren.

Am Dienstag, 10. März, treffen sich alle Interessierten bei "Ickhorn", um 18 Uhr wird dann der Vorstand gewählt. Weitere Informationen unter Tel. 21 61 oder 53 13 50.

Lesen Sie jetzt