Klimastreik

Klimastreik auch in Werne – Initiative fordert nachhaltige Politik

Wenn am kommenden Freitag der Globale Klimastreik stattfindet, soll es auch in Werne eine Demonstration geben. Anschließend geht es weiter zur großen Kundgebung in Dortmund.
Die Initiative Natürlich!Werne organisiert am Freitag (24. September) eine Klima-Demonstration in Werne. © Natürlich!Werne

Zwei Tage vor der Bundestageswahl findet am 24. September 2021 der Globale Klimastreik statt. Die Klimainitiative Natürlich!Werne will auch in Werne ein Zeichen für Klima- und Umweltschutz setzen. Die Auswirkungen des Klimawandels seien schon jetzt sichtbar und spürbar „und beeinflussen das Leben, wie wir es kennen, in nie gekanntem Maße“, so die Initiative in einer Pressemitteilung.

„Nach wie vor hat keine der zur Wahl stehenden Parteien ein überzeugendes Programm vorgelegt, um das Ziel, den globalen Temperaturanstieg auf 1,5 Grad zu begrenzen, zu erreichen.“ Gemeinsam mit weiteren lokalen Gruppen will Natürlich!Werne dafür protestieren, dass es ein „Weiter wie bisher“ nicht geben darf und fordert eine nachhaltige Politik zur Eindämmung der Klimakrise.

Klima-Demo in Werne startet am Freitag am Bahnhofsvorplatz

Die Klima-Demonstration startet am Freitag, den 24. September um 13.30 Uhr auf dem Vorplatz des Bahnhofs Werne. „Alle Menschen sind eingeladen, Teil dieser überparteilichen Demonstration zu sein und ein Zeichen für den Klima- und Umweltschutz zu setzen.“ In Kooperation mit dem ADFC Werne soll es in Form einer gemeinsamen Fahrradtour um 14:30 Uhr nach einem Zwischenstopp in Lünen weiter nach Dortmund gehen.

Alle, denen der ganze Weg mit dem Fahrrad von Werne nach Dortmund zu weit ist, können entweder bis Lünen mit dem Zug fahren um sich dort der Fahrraddemo anzuschließen oder aber mit dem Zug um 15:05 Uhr von Werne nach Dortmund fahren, so die Initiative. Ziel ist die große Kundgebung auf dem Hansaplatz in Dortmund.

Der neue Lokalsport-Newsletter für das Münsterland

Immer dienstags und freitags um 18:30 Uhr das Wichtigste aus dem Lokalsport direkt in Ihr E-Mail-Postfach.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.