Kreisverkehr an Münsterstraße ist fast fertig: Burgstraße ab Montag gesperrt

mlzVerkehr in Werne

Der Kreisverkehr an der Münsterstraße ist fast fertig. Nun wird die Baustelle verlegt, sodass die Burgstraße ab Montag gesperrt wird. Das wird für mehr Verkehr in der Werner Innenstadt sorgen.

Werne

, 10.06.2020, 12:46 Uhr / Lesedauer: 2 min

Die Bauarbeiten am Kreisverkehr an der Münsterstraße/Becklohhof gehen in die finale Phase. Der Kreisel ist nahezu fertiggestellt. Schon seit Wochen ist zu erkennen, wie die neue Wegeführung künftig aussehen wird. Bald soll der Kreisverkehr fertiggestellt sein. Zunächst aber muss die Straßenseite an der Horne erneuert werden. Dafür wird ab Montag, 15. Juni, ab 7 Uhr die Burgstraße komplett gesperrt.

Bis Dienstag, 30. Juni, wird der Verkehr für Anlieger und Anwohner über den Salinenparc und die Steinstraße umgeleitet, wie Gisbert Bensch, Projektmitarbeiter der Stadt Werne, erklärt. „Wir haben mit allen Gewerbetreibenden gesprochen, dass mit mehr Verkehr zu rechnen ist“, so Bensch.

Ordnungsamt kontrolliert die Umleitungswege

Um die Umleitung für die Anlieger und Anwohner zu schaffen, wird das Durchfahrtsverbot in die Steinstraße aufgehoben. Das gilt allerdings nur für diesen Personenkreis. Andere Bürger, die kein Anliegen haben und in die Straße fahren oder dort verbotenerweise im verkehrsberuhigten Bereich parken, müssen mit einem Bußgeld rechnen. Denn laut Bensch werden die Mitarbeiter des Ordnungsamtes dort verstärkt den Verkehr kontrollieren. An der Ecke Steinstraße/Burgstraße rechnen die Verantwortlichen mit höherem Begegnungsverkehr. Deshalb wird auf Höhe der Bäckerei Schmitz temporär ein Spiegel zur Hilfe aufgestellt, wie Bensch erklärt.

Kreisverkehr an Münsterstraße fast fertiggestellt

Die Sperrung der Burgstraße ist für die nun anstehenden Arbeiten am Kreisverkehr unumgänglich, wie Bensch erklärt. Nach der Fahrbahn-Erneuerung wird der Kreisel vollendet. Danach stehen laut Bensch kleinere Arbeiten an. Demnach werden neue Bordsteine und Rinnen für die Straßenentwässerung gesetzt sowie zwei Straßenabläufe in die Horne verlegt.

„Wenn die Burgstraße halbseitig an den Kreisel angeschlossen ist, werden wir uns um die Beschilderung und die Markierungen kümmern“, sagt Bensch. Mitte Juli soll der Kreisverkehr dann komplett fertiggestellt sein, so Bensch. Die Sperrung am Becklohhof auf Höhe des Freiherr-vom-Stein-Berufskollegs bleibt bis dahin weiter bestehen.

Arbeiten rund um das Projekt „Werne neu verknüpft“

Der Kreisverkehr an der Münsterstraße (zuvor Bundesstraße 54) gehört zum regionalen Mammutprojekt „Werne neu verknüpft“. Dazu wird der Bereich rund um die Horne neu gestaltet. Für den Bau des Kreisverkehrs, der sich immer wieder verzögert hatte, wurde die Fußgängerbrücke über die Münsterstraße Anfang Dezember 2019 abgerissen. Dies bedeutete den Start für die weiteren Arbeiten. Rund 260.000 Euro kostet der Bau des Kreisverkehrs. Für die gesamte Maßnahme mit Planung, Brückenabriss und Bau des Kreisverkehrs sind 760.000 Euro im Haushalt eingeplant.

Lesen Sie jetzt