„Ich will, ich will, ich will!“: FDP wettert gegen CDU-Aktion am Lehrschwimmbecken Stockum

Lehrschwimmbecken Stockum

Die CDU setzt sich mit aller Macht für den Erhalt des Lehrschwimmbeckens in Stockum ein. Doch bei der FDP kommt das gar nicht gut an. Sie sagt: „Die CDU ist in der Trotzphase.“

Stockum

, 10.07.2019, 17:35 Uhr / Lesedauer: 1 min
„Ich will, ich will, ich will!“: FDP wettert gegen CDU-Aktion am Lehrschwimmbecken Stockum

„Diese Verhalten schadet dem Image des Solebades sehr“, sagt Claudia Lange (FDP). © Claudia Lange

Bald ist es Zeit, den Stöpsel im Lehrschwimmbecken in Stockum zu ziehen. Mit Beginn der Sommerferien verlassen auch die letzten Schulklassen und Vereine das Lehrschwimmbecken, um ein paar Wochen später das Solebad zu nutzen. Doch die CDU gibt das Lehrschwimmbecken noch nicht auf. Das gefällt nicht allen.

„Ich will, ich will, ich will!, spricht das trotzige Kind. So kommt es mir vor, wenn die CDU immer wieder aufs Neue gegen den von allen übrigen Fraktionen getragenen Ratsbeschluss angeht“, sagt die FDP-Fraktionsvorsitzende Claudia Lange über den Einsatz der CDU und legt weiter nach.

„Das neue Bad ist nicht einmal drei Monate in Betrieb und ständig posaunt die CDU, dass der Platz vorn und hinten nicht reiche! Diese Verhalten von Willi Jasperneite (CDU-Fraktionschef, Anm. d. Red.) schadet dem Image des Solebades sehr, das sollte er sich mal vor Augen führen“, so Lange.

„Wenn das Solebad ausreicht, muss das Lehrschwimmbecken nicht erhalten werden. Aber wenn die CDU wirklich der Meinung ist, dass das neue Bad nicht ausreicht, dann hat sie während der jahrelangen Planung gepennt und nicht eingegriffen!“, so Claudia Lange.

Aus Sicht der FDP gelte es, dem Solebad einen guten Start zu ermöglichen, ohne ständig herumzumäkeln.

Schlagworte:
Lesen Sie jetzt
Lesen Sie jetzt
Münsterland Zeitung Revierderby zwischen Schalke und Dortmund
Mertens (BVB) gegen Menke (S04): Hitziges Duell auf dem Rasen und im Werner Ordnungsamt