Lkw und Mini-Bagger rollen seit Mittwoch durch die Fußgängerzone Werne

mlzBauarbeiten auf Steinstraße

Seit Mittwochmittag sind Bauarbeiter auf der Steinstraße in der Werner Innenstadt zugange. Zunächst war unklar, was hinter den Bauarbeiten steckt. Eine Nachfrage bei der Stadt brachte Klarheit.

Werne

, 17.06.2020, 15:47 Uhr / Lesedauer: 1 min

Auf der Steinstraße in der Werner Innenstadt sind seit Mittwochmittag mehrere Lkw und ein Mini-Bagger zu sehen. Während ein Lastwagen bis auf den Werner Marktplatz vorfuhr, waren Bauarbeiter damit beschäftigt, drei Baugruben auf der Steinstraße auszuheben.

Auf unsere Anfrage hin wusste die Stadt Werne mit dem Vorhaben zunächst nichts anzufangen. Kurz darauf stellte sich heraus, dass ein Schuhgeschäft auf der Steinstraße kein Telefon und kein Internet mehr hat - der Grund ist ein Kabelschaden.

Drei Baugruben, um Kabelschaden zu orten

Die Deutsche Telekom hat daraufhin offenbar ein Bauunternehmen damit beauftragt, den Schaden ausfindig zu machen. Dafür hat das Unternehmen am Mittwoch damit begonnen, drei Baugruben auszuheben, da der Schaden nicht immer zu 100 Prozent zu orten sei, so Christian Keidel vom Straßen- und Verkehrsamt der Stadt.

Die Firma hatte offenbar erst am Dienstagnachmittag eine Anfrage an die Stadt zur Durchführung der Maßnahmen gestellt, war am Mittwoch dann aber ohne Aufbruchgenehmigung mit den Arbeiten angefangen. Deshalb habe die Stadt dem Unternehmen einen kleinen Rüffel erteilt. „Das wüssten wir schon immer gern im Voraus“, so Keidel.

Laufen die Arbeiten nach Plan, soll die Baustelle im Laufe des Freitag wieder verschwunden sein. Mit Sperrungen auf der Steinstraße rechnet die Stadt nicht. „Es wird höchstens zwischendurch etwas beengt sein“, so Keidel.

Lesen Sie jetzt