Bildergalerie

Lodernde Osterfeuer

Hunderte Besucher besuchten die traditionellen Osterfeuer in Werne. Trotz der Trockenheit musste die Feuerwehr nicht einmal ausrücken.
25.04.2011
/
Die Sonne brannte, die Osterfeuer auch. Bei hochsommerlichen Abendtemperaturen versammelten sich Hunderte von Wernern zu den großen öffentlichen »Brauchtumsfeuern«. Der Flammen-Hügel der Steinkamp-Siedler auf dem Gelände am Grevinghof zog zwischen 200 und 300 Gäste an.© Foto: Krüger
Eines der größten Osterfeuer veranstalten die Nierstenholz-Schützen.© Foto: Krüger
In ganz Werne leuchteten die Osterfeuer, eines davon stammt von der Panhoff Stiftung. Bei herrlichen Wetter genossen die Bewohner der Panhoff Stiftung mit Freunden und Familie ein herrliches Feuer.© Foto: Hüttemann
Seit einem guten Jahrzehnt ist das Osterfeuer beim THW schon Tradition. Freunde und Förderer waren ebenfalls herzlich eingeladen, die mit rund 100 Leuten nach und nach eintrudelten. © Foto: Hüttemann
Dass es beim Entzünden des THW-Osterfeuer noch relativ hell war, hemmte die Lagerfeurstimmung nicht.© Foto: Hüttemann
In ganz Werne leuchteten die Osterfeuer, eines davon stammt von der Panhoff Stiftung. © Foto: Hüttemann
Pfarrer Innig betont jedes Jahr aufs Neue die Bedeutung eines Osterfeuers. Dies pflegt er seit mehreren Jahren schon zu tun, stets auf Bitte der Compass-Stiftung hin. Er segnete zunächst das Feuer, sang zusammen mit den Horster Schützen, auf dessen Gelände das Feuer entzündet wurde, Gemeindemitgliedern der St. Johanneskirche und der Mitgliedern der Compass-Stiftung feierliche Lieder zum Osterfest. © Foto: Hüttemann
Die Erlöse des Osterfeuers der Martinsgesellschaft Lenklar-Brederode kommen dem Verein zu, um seiner Aufgabe der Heimatpflege weiter nachgehen zu können. Ein verkleiderte Osterhase beschenkte die Besucher dafür mit mehreren Paletten bunten Eiern.© Foto: Hüttemann
Die Martinsgesellschaft Lenklar-Brederode kümmert sich um Heimats- und Brauchtumpflege, da darf ein Osterfeuer natürlich nicht fehlen. Am Martinsweg stimmten sie sich mit Gesängen zum Osterfest ein, während das Feuer vor sich hinknisterte.© Foto: Hüttemann
nachdem es in der vergangenen Woche schon einmal unplanmäßig abgebrannt war, brannte das Osterfeuer des Motorsportclubs Herbern am Sonntagabend regulär.© Foto: Kroll
Schlagworte