Löschgruppenführer Georg Jäger tritt jetzt kürzer

Feuerwehr Werne

Georg Jäger gibt die Leitung der Löschgruppe Holthausen nach zwölf Jahren ab. Sein Nachfolger ist aber nur eine Interimslösung. Denn eigentlich wollte auch er kürzertreten.

Werne

, 14.01.2019, 17:00 Uhr / Lesedauer: 1 min
Georg Jäger (M.) leitete zum letzten Mal die Generalversammlung der Feuerwehr Löschgruppe Holthausen. Warnecke

Georg Jäger (M.) leitete zum letzten Mal die Generalversammlung der Feuerwehr Löschgruppe Holthausen. Warnecke © Bernd Warnecke

Nach zwölf Jahren als Chef der Löschgruppe Holthausen leitete Georg Jäger am Freitag, 11. Januar, das letzte Mal in seiner Funktion als Löschgruppenführer die Generalversammlung. Vor versammelter Mannschaft und im Beisein von Wehrführer Thomas Temmann, seines Stellvertreters Jörg Mehringskötter und Ordnungsamtsleiterin Kordula Mertens bedankte sich Jäger bei der Wehrführung, die ihm immer mit Rat und Tat zur Seite stand. Für seine Dienste gab es von der Wehrführung und der Löschgruppe ein Geschenk.

Als Nachfolger wurde von Wehrführer Temmann Jägers Stellvertreter Andreas Stilla auserkoren. Stilla, der eigentlich auch kürzertreten wollte, wird die Löschgruppe Holthausen übergangsweise leiten, bis sich ein geeigneter Kandidat gefunden hat. „Die Löschgruppe soll weiter existieren. Es muss sich was Neues entwickeln“, so Temmann, der für gemeinsame Dienstabende mit dem Löschzug Mitte plädierte.

22 Alarmierungen in 2018

Insgesamt wurde die Löschgruppe im vergangenen Jahr 22 Mal alarmiert. Jäger erinnerte in seinem Jahresbericht an die Großeinsätze beim Brand auf einem Bauernhof in Horst und an einen Scheunenbrand in Holthausen. Weiterhin gab es zahlreiche technische Hilfeleistungen, Ölspuren und einige Fehlalarmierungen.

Ebenfalls nahmen die Kameraden an den Fahrzeugweihen vom Löschzug Mitte und Löschzug Stockum teil. Die Neuwahlen ergaben folgendes Ergebnis: Kassierer sind nun Matthias Jäger und Stephan Rohkamp. Markus Hakort prüft die Kasse, Getränkewart ist Stefan Hoselmann.

Die Löschgruppe, die im vergangenen Jahr ihr 112-jähriges Bestehen feierte, sucht weiterhin engagierte Nachwuchskräfte, um den Aufgaben, die an sie gestellt werden gerecht zu werden. Die Löschgruppe Holthausen zählt aktuell 19 aktive Kameraden und zehn Kameraden in der Ehrenabteilung. Zum Dienstabend treffen sich die Kameraden alle 14 Tage freitags im Gerätehaus an der Wesseler Straße 5. Neue Kameraden sind gerne gesehen und werden mit offenen Armen willkommen geheißen.

Lesen Sie jetzt