Mutter und Kind bei einer Impfung.
Für den Besuch einer Kita ist eine Masernschutzimpfung Pflicht. © picture alliance/dpa
Masern in Werne

Masern-Impfpflicht: Diese Erfahrungen haben Werner Kitas gemacht

Kita- und Schulkinder gehören zu den Gruppen, die seit Ende Juli diesen Jahres einen ausreichenden Impfschutz gegen Masern vorweisen müssen. Kitas können ungeimpfte Kinder im Zweifel von der Betreuung ausschließen.

Die Übergangsfrist ist vorbei: Seit dem 31. Juli müssen Menschen in Gemeinschaftseinrichtungen wie Flüchtlingsunterkünften, Arztpraxen, Krankenhäusern, Kitas und Schulen gegen Masern geimpft sein. Zum 1. März 2020 war das sogenannte Masernschutzgesetz in Kraft getreten. Doch nicht nur Mitarbeiter sind von dieser Pflicht betroffen. Auch Kinder, die die Einrichtungen besuchen, müssen nachweisen, dass sie geimpft sind.

Kita Pfiffikus, an der Schule und Jona machen positive Erfahrungen

Über die Autorin
Redakteurin
Gebürtige Münsterländerin, seit April 2018 Redakteurin bei den Ruhr Nachrichten, von 2016 bis 2018 Volontärin bei Lensing Media. Studierte Sprachwissenschaften, Politik und Journalistik an der TU Dortmund und Entwicklungspolitik an der Philipps-Universität Marburg. Zuletzt arbeitete sie beim Online-Magazin Digital Development Debates.
Zur Autorenseite

Der neue Lokalsport-Newsletter für das Münsterland

Immer dienstags und freitags um 18:30 Uhr das Wichtigste aus dem Lokalsport direkt in Ihr E-Mail-Postfach.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.