Miniermotten befallen Kastanien

Schädlinge

WERNE Das Problem der Kastanienminiermotte ist Gärtnern und Förstern hinlänglich bekannt. Jetzt ist sie sogar Thema im Ausschuss für Stadtentwicklung geworden.

von Von Daniel Claeßen

, 01.10.2009, 12:14 Uhr / Lesedauer: 1 min
Jedes Jahr aufs Neue wird die Kastanie von der Miniermotte befallen.

Jedes Jahr aufs Neue wird die Kastanie von der Miniermotte befallen.

Ein erneuter Befall der Kastanien sei zwar kaum zu verhindern, da sich die Falter fliegend ausbreiteten. „Aber wenn die Larven nicht sofort auf dem Baum sitzen, kann sich dieser besser erholen.“ Auch im Ausschuss für Stadtentwicklung war die Kastanienminiermotte Thema. Reiner Wald von den Grünen regte an, dass das Laub von Kastanien gesammelt und als Sondermüll entsorgt würde. Baudezernentin Monika Schlüter fand die Idee prinzipiell nicht schlecht. „Aber der Bauhof wird das nicht zusätzlich leisten können.“ Schlüter schlug vor, dass sich die Bürger in diesem Fall selbst organisieren und die Entsorgung vornehmen könnten.

Lesen Sie jetzt