Mischling nach Attacke auf Joggerin eingeschläfert

Hunde-Angriff

WERNE Nachdem am vergangenen Donnerstagabend ein Mischlingshund einer neunzehnjährigen Joggerin am Husemannweg schwere Bissverletzungen zugefügt hatte, überprüfte am Montagmorgen das Werner Ordnungsamt erneut die angeordnete "ausbruchsichere Unterbringung" des gefährlichen Tieres. Die Hundebesitzer hatten das Tier allerdings bereits einschläfern lassen.

von Von Helga Felgenträger

, 05.10.2009, 12:22 Uhr / Lesedauer: 1 min
Mischling nach Attacke auf Joggerin eingeschläfert

„Dass das Tier dann durch die Hecke springt und die Sportlerin angreift, damit habe keiner rechnen können“, so der Mitarbeiter der Werner Stadtverwaltung. Den Rettungskräften sei allerdings noch aufgefallen, dass nebenan auf dem Feld eine Maismühle unterwegs gewesen sei und einen ohrenbetäubenden Lärm verursacht habe. Vielleicht sei der Mischling dadurch noch angestachelt worden, vermuteten die Kollgen vom Rettungsdienst. 

Lesen Sie jetzt