Nach dreistem Diebstahl verschärfen Betreiber der Snackbar Number 1 ihre Sicherheitsvorkehrungen

mlzDiebstahl aus Imbisswagen

Registrierkasse unter den Arm geklemmt und geflüchtet: Nach dem dreisten Diebstahl an der Snackbar Number One denken die Imbissbetreiber nun über schärfere Sicherheitsmaßnahmen nach.

Werne

, 29.01.2020, 14:00 Uhr / Lesedauer: 2 min

Die Registrierkasse in der Snackbar Number One war nur einen kurzen Moment nicht beaufsichtigt. Doch genau diese paar Minuten nutzten ein oder mehrere Täter aus, um die Kasse vom Strom zu nehmen, das Gerät unter den Arm zu klemmen und zu flüchten.

Sehr zum Ärger von Inhaber Heiko Groneberg und Geschäftsführerin Heike Maaß, die den Imbiss seit eineinhalb Jahren betreiben. Deshalb möchten die beiden künftig die Sicherheitsvorkehrungen an ihrem Imbisswagen, der an der Ecke Alte Münsterstraße/Hansaring steht, verschärfen.

Snackbar Number One wurde erstmals Ziel von Kriminellen

„Wir denken über eine Videokamera nach“, sagt Heiko Groneberg. Auch der Parkplatz des benachbarten Werkzeuggeschäfts Werner Schrauben soll künftig mit einer Kamera überwacht werden, erzählt der 61-Jährige.

Jetzt lesen

Der Imbisswagen des Paares wurde am Mittwoch, 22. Januar, gegen 11.50 Uhr Ziel von Kriminellen. Am helllichten Tag nutzten der oder die Täter die Gelegenheit, als der Imbisswagen und die Kasse für einen kurzen Moment unbeaufsichtigt waren.

Kasse der Snackbar im Gebüsch gefunden

Die Mitarbeiterin hatte den Imbisswagen kurz verlassen, um am angrenzenden Haus frische Brötchen zu holen. „Das waren keine fünf Minuten“, sagt Maaß. Doch in diesem Moment verschwand die Registrierkasse.

Wenige Stunden später wurde das Gerät völlig zerstört am Rewe-Supermarkt an der Alten Münsterstraße in einem Gebüsch gefunden. 3,12 Euro lagen noch im Fach. In der Kasse befanden sich laut Heiko Groneberg 470 Euro. Auch die Kasse muss das Paar ersetzen. Sie kostet etwa 400 Euro.

Heiko Groneberg und Heike Maaß sind sauer. Nur für kurze Zeit war ihr Imbisswagen Snackbar Number One unbeaufsichtigt. Diesen Moment nutzten Kriminelle, um die Registrierkasse zu stehlen - inklusive dreistelligem Euro-Betrag.

Heiko Groneberg und Heike Maaß sind sauer. Nur für kurze Zeit war ihr Imbisswagen Snackbar Number One unbeaufsichtigt. Diesen Moment nutzten Kriminelle, um die Registrierkasse zu stehlen - inklusive dreistelligem Euro-Betrag. © Andrea Wellerdiek

Keine Zeugenhinweise

Ob es sich bei dem dreisten Diebstahl an der Snackbar Number One um einen oder mehrere Täter handelte, sei noch nicht klar, erklärte Christian Stein, Pressesprecher der Polizei des Kreises Unna. Es gebe bislang auch keine Zeugenhinweise, die zur Aufklärung des Diebstahls beitragen können. „Die Ermittlungen laufen weiter“, sagt Stein.

Jetzt lesen

Der Diebstahl an der Snackbar Number One ist nicht der einzige Vorfall an einem Imbisswagen in Werne. Auch Ralf Närdemann wurde jüngst wieder Opfer eines Diebstahls. In seinem Imbiss Hettis Grillhütte am Hagebaumarkt an der Stockumer Straße brachen Unbekannte am 8. Januar ein.

Kisten Cola, Bier und Leergut in Hettis Grillhütte gestohlen

Die Kriminellen hatten eine Tür am Imbisswagen aufgehebelt. Närdemann hatte kein Bargeld im Imbisswagen. Es wurden aber acht Kisten Cola und eine Kiste Bier gestohlen. Aber auch Leergut ließen die unbekannten Täter mitgehen.

Auch zu diesem Einbruch gebe es noch keine Täter- oder Zeugenhinweise, erklärt Christian Stein. Die Ermittlungen laufen weiter. Einen Zusammenhang beider Fälle schließt die Polizei - Stand jetzt - aus.

Jetzt lesen

Lesen Sie jetzt