Neuer Imbiss zieht an die "Gastro-Meile" in Werne

"City-Grill"

Eine Pizzeria, eine Tapas-Bar, zwei Kneipen und ein Eiscafé - die "Gastro-Meile" an der Bonenstraße in Werne ist gut aufgestellt. Zu dem Rundum-Angebot kommt nun noch ein neuer Betrieb hinzu: Der Imbiss "City-Grill" will Mitte März eröffnen.

WERNE

, 19.02.2016, 17:20 Uhr / Lesedauer: 1 min
Das Pizza-Schild gehört der Vergangenheit an – ab März soll nach Auskunft der Hausbesitzer der „City-Grill“ in der Bonenstraße residieren. Auch eine kleine Außengastronomie ist geplant.

Das Pizza-Schild gehört der Vergangenheit an – ab März soll nach Auskunft der Hausbesitzer der „City-Grill“ in der Bonenstraße residieren. Auch eine kleine Außengastronomie ist geplant.

Die Bonenstraße als Gastro-Meile wiederbeleben – die Idee des Planungsausschussvorsitzenden Michael Zurhorst bekommt nun sprichwörtlich neue Nahrung.

In das ehemalige Café Schmitz an der Bonenstraße zieht demnächst wie berichtet die Pizzeria La Strada ein. Doch auch genau gegenüber tut sich etwas: Ein neuer Imbissbetrieb will die Räume der leer stehenden Pizzeria Primavesi nutzen.

Pizzeria, Tapas-Bar, Kneipen, Eiscafé

„Die Bündelung von Branchen hat sich in anderen Städten als sehr gute Lösung herausgestellt“, sieht Wernes Wirtschaftsförderin Carolin Brautlecht die Idee einer Gastro-Meile nicht als Wolkenschloss an – im Gegenteil: „Im Grunde haben wir ja schon eine Konzentration an dieser Stelle.“

Neben der künftigen Pizzeria La Strada existieren an der Bonenstraße bereits die Tapas-Bar „Caribello“ sowie die beiden Kneipen „Mau’s Krone“ und „Nordtor“. An der Partnerschaftsuhr schließt sich zudem das Eiscafé Venezia an.

Bereits Mitte März soll eröffnet werden

„Diese Bündelung kann für neue Gastronomen interessant sein“, hält Brautlecht es durchaus für möglich, dass Zurhorsts Idee irgendwann umgesetzt wird. Derzeit bauen die Handwerker im Auftrag der Eigentümer Anja und Dirk Rieker das ehemalige Primavesi-Ladenlokal um. „Es soll etwas schicker werden“, sagt Dirk Rieker auf RN-Anfrage.

Bereits Mitte März will der neue Pächter dort seinen Imbissbetrieb eröffnen. Geplanter Name: „City-Grill.“ Speisekarte: deutsche, italienische und türkische Angebote. Der neue Pächter, so Rieker, habe Erfahrung im gastronomischen Bereich. Ein kleiner Außenbereich wie bei der Pizzeria Primavesi soll im Sommer wieder möglich sein.

Es gab etliche Interessenten

Vorgänger Mohamed Saidi hatte die Pizzeria Primavesi zwei Jahre lang betrieben. Aus gesundheitlichen Gründen gab er im September 2015 auf. Sein Wunsch, seine Einrichtung an einen Nachfolger zu verkaufen, scheiterte aber an unterschiedlichen Vorstellungen. So veräußerte Saidi die Sachen anderweitig.

Als das Ladenlokal schließlich leer war, „war es natürlich leichter zu vermieten“, sagt Rieker. Es habe seit dem Ende von Primavesi „etliche Interessenten“ gegeben.

Schlagworte:
Lesen Sie jetzt