Politik

Partei fordert Car-Sharing-Angebot für Werne

Um das Fahrzeugaufkommen in Werne zu reduzieren und den Klimaschutz zu verbessern, fordert die CDU ein Car-Sharing-Angebot. Mögliche Stellplätze soll es vor allem in Wohnquartieren geben.
Die CDU fordert für Werne Car-Sharing-Plätze. © picture alliance/dpa

Werne sieht sich gerne als Stadt der kurzen Wege – und die legt man am besten mit dem Fahrrad zurück. Entsprechend soll dem Radverkehr im neuen Mobilitätskonzept mehr Gewicht verliehen werden. Doch mit Blick auf den Umweltschutzaspekt lässt es sich auch an anderen Schrauben drehen. Zum Beispiel an denen, die den motorisierten Verkehr betreffen. Und die haben nun die CDU auf den Plan gerufen.

Die Fraktion will die Stadtverwaltung damit beauftragen, Kontakt zu Car-Sharing-Anbietern aufzunehmen, um Angebotsmöglichkeiten für Werne zu eruieren. So formuliert es die Union in einem Antrag, der in der kommenden Sitzung des Ausschusses für Umwelt, Mobilität und Klimaschutz am 23. September auf der Tagesordnung steht. Bei der bloßen Kontaktaufnahme soll es nach dem Willen der CDU jedoch nicht bleiben. Darüber hinaus solle die Verwaltung mögliche Stellplätze für Car-Sharing-Angebote sowie deren technische Ausstattung aufzeigen.

Stellplätze vor allem in Wohnquartieren

In der Antragsbegründung heißt es, die Einführung eines solchen Angebots könne „einen weiteren Baustein zu einer neuen Mobilität in unserer Stadt“ darstellen. Das Fahrzeugaufkommen in der Lippestadt könne auf diese Weise reduziert werden. Bei der Auswahl der Stellplätze, die „explizit auch in den Wohnquartieren eingerichtet werden sollten“, könnten nach Vorstellung der Union Bürger in Form eines Wettbewerbs eingebunden werden. Dies steigere die Akzeptanz für ein Car-Sharing-System.

Abschließend heißt es in dem Antrag: „Die Berücksichtigung von E-Mobilität und die Einrichtung von Ladesäulen an den ausgewiesenen Stellplätzen wird sich in diesem Zusammenhang positiv auf das Klima in unserer schönen Stadt auswirken.“ Die Mitglieder des Ausschusses beraten über diesen Antrag in ihrer Sitzung. Eine Entscheidung würde dann gegebenenfalls der Rat am 29. September treffen.

Der neue Lokalsport-Newsletter für das Münsterland

Immer dienstags und freitags um 18:30 Uhr das Wichtigste aus dem Lokalsport direkt in Ihr E-Mail-Postfach.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.