"Phoenix" wird flügge

WERNE Nach und nach kommen die Jungendlichen aus dem Holtkamp und der Umgebung in ihren "Jugendtreff". In den Kellerräumen des Pfarrheims St. Johannes wird der zweite Geburtstag des "Phoenix" gefeiert.

von Von Elisabeth Plamper

, 24.09.2007, 17:06 Uhr / Lesedauer: 1 min

Richtig in Schale haben sie sich geworfen. Sogar das schwarze Sakko kommt bei einigen "jungen Herren" zu seinen Ehren. Die Begrüßung untereinander ist herzlich - mit Handschlag oder auch einer lockeren Umarmung. Schon bald erfüllt Stimmengewirr die Räume. Darunter mischt sich das Klackern aus der Richtung des Billardtisches, wenn sich die Kugeln beim Spiel berühren. "Billard ist bei den Jugendlichen sehr beliebt", sagt Brigitte Plogmaker.

Sie ist die "Mutter" des "Phoenix". Vor zwei Jahren sah sie Jugendliche auf der Straße  "abhängen". "Es gab keinen Ort in unmittelbarer Nähe, wo sie hätten hingehen können." Für die engagierte Mutter und erfahrene Großmutter stand fest: "Hier muss was geschehen."

Pfarrer Innig stieg damals mit ins Boot und löste das Problem mit den Räumlichkeiten. Von städtischer Seite und der Politik bekommt sie ebenfalls Rückendeckung. So ließen es sich der Dechant, Vertreter der Verwaltung und der Fraktionen nicht nehmen, zum Geburtstag persönlich zu gratulieren. Im Mittelpunkt der Festreden stand das uneingeschränkte Lob für Brigitte Plogmakers soziales Engagement.

Großes Gästebuch

Über 2400 Eintragungen zählt inzwischen das Gästebuch, das sie seit der Eröffnung im November 2005 führt "Ich habe es angelegt, um zu dokumentieren, wie gut "Phönix" angenommen wird. Der Tenor bei den Jugendlichen: "Wir haben hier einen Platz, wo wir uns treffen, reden oder einfach nur rumsitzen, Musik hören oder Fernsehen können".

Und demnächst werden sich im Pfarrgarten wohl spannende Fußballszenen abspielen, denn als Geburtstaggeschenk gab es nun auch die ersehnten Fußballtore samt Fußball. Im "Phönix" haben die Jugendlichen viel Freiraum, aber "es gibt auch feste Regeln", so Brigitte Plogmaker. Im Mittelpunkt stehe das respektvolle Miteinander.

 

Das "Phönix" im Pfarrheim St. Johannes ist montags, donnerstags und freitags jeweils von 19 bis 22 Uhr geöffnet.

Lesen Sie jetzt