Evangelische Kirchengemeinde

Presbyterium wählt Andreas Bader zum neuen Pfarrer für Werne

Das Presbyterium hat Andreas Bader zum neuen Pfarrer der evangelischen Kirchengemeinde in Werne gewählt. Wahlberechtigte Gemeindemitglieder können noch bis zum 1. März Einspruch erheben.
Aller Voraussicht nach wird Andreas Bader die vakante Pfarrstelle in der evangelischen Kirchengemeinde Werne besetzen. © Bader

Über vier Jahre war eine Pfarrstelle in der evangelischen Kirchengemeinde Werne vakant. Jetzt ist ein weiterer Schritt getan, um die Stelle zu besetzen. Pfarrer Andreas Bader wurde vom Presbyterium der Kirchengemeinde am Sonntag, 7. Februar, in die Pfarrstelle gewählt.

Am 24. Januar überzeugte Andreas Bader die Kirchengemeinde bei einem Probegottesdienst mit anschließendem Nachgespräch in der Martin-Luther-Kirche in Werne. Der Gottesdienst wurde auch live im Internet übertragen.

Pfarrer gewählt, aber Einspruchsfrist bleibt

Andreas Bader wurde vom Presbyterium der Kirche gewählt. Bis zum 1. März gibt es eine Einspruchsfrist. Jedes wahlberechtigte Gemeindemitglied kann schriftlich begründeten Einspruch erheben. „Der Einspruch ist spätestens bis 1. März 2021 bei der Superintendentin des Kirchenkreises Hamm, Martin-Luther-Str. 27b, 59065 Hamm einzulegen“, heißt es in einer Mitteilung der Gemeinde. Wird kein Einspruch erhoben, muss die Landeskirche die Wahl noch bestätigen.

Pfarrer Bader war zuletzt in der evangelischen Gemeinde Brambauer in Lünen tätig. Zu seinen Schwerpunkten zählen Meditation, Spiritualität und QiGong. Er lebt mit seiner Ehefrau in der Dortmunder Nordstadt und hat Theologie und Philosophie studiert.

Der neue Lokalsport-Newsletter für das Münsterland

Immer dienstags und freitags um 18:30 Uhr das Wichtigste aus dem Lokalsport direkt in Ihr E-Mail-Postfach.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.