RB 50 der Eurobahn fährt ab Wochenbeginn mit weniger Wagen

Bahnstrecke RB 50

Die schlechten Nachrichten um die RB 50 zwischen Münster und Dortmund reißen nicht ab. Nach mehreren Ausfällen und Verspätungen kommen voraussichtlich ab Montag (26.10.) weniger Wagen als üblich zum Einsatz.

Werne, Dortmund, Lünen, Ascheberg, Nordkirchen, Ca

, 25.10.2020, 13:00 Uhr / Lesedauer: 1 min
Die RB 50 der Eurobahn fährt voraussichtlich ab Montag (26. Oktober) mit weniger Wagen als geplant.

Die RB 50 der Eurobahn fährt voraussichtlich ab Montag (26. Oktober) mit weniger Wagen als geplant. © Eurobahn

Erneut schlechte Nachrichten für Pendler auf der Eurobahn-Linie RB 50 zwischen Münster und Dortmund: Wie Eurobahn-Betreiber Keolis mitteilt, kommt es ab Wochenbeginn zu „Kapazitätsengpässen durch Flachstellen“. Heißt: Zum Teil fahren die Züge dann nur noch mit einem Wagen und somit reduzierter Platzkapazität.

Besagte „Flachstellen“ an den Rädern entstehen laut Keolis durch die derzeitigen Witterungsbedingungen, „die mit Laub und Nässe eine Art Schmierfilm auf den Schienen hinterlassen, der beim Anfahren und beim Bremsvorgang die Räder durchdrehen und rutschen lässt“. Aus Sicherheitsgründen werde man diese Schäden unverzüglich beheben. Es ist nicht das erste Problem, mit dem die RB 50 nach der Wiederaufnahme des Fahrbetriebs zu kämpfen hat.

Nach Streckenfreigabe häufen sich die Probleme

Erst vor rund zwei Wochen war die Linie nach umfangreichen Bauarbeiten am Bahndamm zwischen Davensberg und Lünen wieder freigegeben worden. Bis dahin konnten mehrere Monate lang auf der eingleisigen Strecke keine Züge fahren. Reisende waren in dieser Zeit auf den Schienenersatzverkehr (SEV) angewiesen.

Nachdem die Strecke am 10. Oktober wieder freigegeben worden war, häuften sich die Beschwerden der Fahrgäste aufgrund mehrerer Zugausfälle und Verspätungen. Mal war eine Weichenstörung die Ursache, dann eine Störung im Stellwerk in Werne - und schließlich sorgte ein kurzfristiger Personalausfall am Donnerstag (22. Oktober) erneut für Probleme.

Jetzt lesen

Hinzu kommt ein weiteres - wohl bekanntes - Ärgernis, wie eine Presseprecherin von Keolis kürzlich auf Anfrage unserer Redaktion betonte: der Fernverkehr. Denn sobald ein solcher Zug Verspätung hat, wirkt sich das auch auf den Ablauf der RB 50 aus.

Die Eurobahn bittet ihre Fahrgäste, sich vor Fahrtantritt auf der Homepage unter www.eurobahn.de/verkehrslage über die aktuelle Lage zu informieren. Darüber hinaus ist das Kundencenter unter der kostenfreien Servicehotline 00800 387 622 46 zu erreichen.

Jetzt lesen

Lesen Sie jetzt
Lesen Sie jetzt