Lange ist es her, da hatte Werne ein Public Viewing zu einem großen Fußballturnier (hier ein Bild aus dem Jahr 2014). In diesem Jahr ist es zumindest möglich, mit gewissen Regeln in Werner Kneipen und Vereinsheimen die Spiele der Fußball-EM 2021 zu verfolgen. © Jörg Weber (A)
Fußball-EM

Rudelgucken zur Fußball-Europameisterschaft? Hier ist es möglich in Werne

In der Corona-Pandemie könnte es fast untergehen - am Freitag (11. Juni) startet die Fußball-Europameisterschaft. Und dank der Lockerungen ist sogar ein Rudelgucken in den Kneipen in Werne möglich.

Es geht wieder los. Am Freitag (11. Juni 2021) startet die Fußball-Europameisterschaft mit dem Spiel der Türkei gegen Italien um 21 Uhr. Und dank sinkender Inzidenzen und weitreichender Lockerungen der Corona-Maßnahmen wird sogar das beliebte Rudelgucken wieder möglich – wenn auch im begrenzten Rahmen.

Noch am Donnerstag (10. Juni) stellte das Land NRW offiziell fest, dass die Inzidenz im Kreis Unna an fünf aufeinanderfolgenden Werktagen unter der Marke von 35 lag. Damit sind ab Samstag weitere Lockerungen möglich. So sind im öffentlichen Raum Treffen ohne Begrenzung erlaubt für Angehörige aus fünf Haushalten, außerdem für 100 Personen mit Test aus beliebigen Haushalten.

Aber auch für die Gastronomie geht es einen weiteren Schritt nach vorne. Denn wenn auch die landesweite Inzidenz bis einschließlich Freitag weiter unter 35 liegt, darf ab Samstag in Werne auch die Innengastronomie wieder ohne Testpflicht für Gäste öffnen.

Und bei einigen Wirten in Werne wird es zur EM auch ein Rudelgucken geben.

Stilvoll im Rathaus:

Im Stilvoll werden alle EM-Spiele gezeigt. Auf der Terrasse sei ein Rudelschauen schon während der Vorrunde über zwei große Bildschirme – einer mit über 2 Metern – möglich, so Inhaber Andreas Nozar. Zusätzlich werden auch im Innenbereich eine Leinwand aufgebaut und zwei Bildschirme aufgestellt.

Wie viele Personen finden Platz?

Draußen ca. 90 und drinnen ca. 50 Personen.

Gibt es besondere Aktionen?

Zu den EM-Spielen wird gegrillt. Es gibt zum Beispiel Spareribs, Bratwurst und Currywurst. Außerdem gibt es eine spezielle Karte. Zu den Deutschland-Spielen sind noch weitere Aktionen geplant.

Wie viel kostet ein Bier?

Zu den ersten Spielen wird ein Bier wie immer 3,80 Euro kosten (0,4 Liter).

Zu beachtende Corona-Schutzmaßnahmen?

Am Platz muss keine Maske getragen werden, nur zum Beispiel beim Gang zur Toilette. Es dürfen mehrere Haushalte an einem Tisch sitzen. Eine Registrierung entweder über die Luca-App oder über einen Zettel ist notwendig. Eine Reservierung ist nicht zwingend notwendig, aber erwünscht, gerade zu den Deutschland-Spielen. „Aber auch zu den anderen Spielen, denn man merkt schon, dass es jetzt voller wird”, so Nozar.

Konrads Bistro:

Auch in Konrads Bistro werden – soweit möglich – alle EM-Spiele übertragen, so Inhaberin Daniela Herte. Sowohl im Außenbereich als auch drinnen.

Wie viele Personen finden Platz?

50 bis 60 Personen.

Gibt es besondere Aktionen?

Nein.

Wie viel kostet ein Bier?

2,50 Euro für 0,3 Liter.

Zu beachtende Corona-Schutzmaßnahmen?

Am Platz darf die Maske abgenommen werden, wer zur Toilette muss, muss eine Maske tragen. Reservierungen empfehlen sich – besonders für die Deutschland-Spiele, erklärt Daniela Herte.

In der Fußballkneipe werden alle EM-Spiele auf zwei großen Leinwänden und zwei Flachbildschirmen gezeigt – vorausgesetzt, sie finden zu den Öffnungszeiten (ab 16 Uhr, montags Ruhetag) statt.

Mau‘s Krone:

Wie viele Personen finden Platz?

Das steht noch nicht final fest, wie Inhaberin Bärbel Hoferichter sagt.

Gibt es besondere Aktionen?

In der Vorrunde noch nicht. Wenn die deutsche Mannschaft ins Achtelfinale kommt, dann möchten sich die Inhaber etwas Besonderes bei einem Tor der Deutschen für ihre Gäste ausdenken.

Wie viel kostet ein Bier?

Ein großes Bier (0,5 Liter) gibt es für 4 Euro, ein kleines (0,3 Liter) für 2,50 Euro.

Zu beachtende Corona-Schutzmaßnahmen?
Maskenpflicht entfällt am Platz, gilt aber beim Gang zur Toilette. Reservierungen sind für die Innengastronomie empfohlen, aber nicht verpflichtend, so Hoferichter.

Stadthotel im Kolpinghaus:

Zu den Öffnungszeiten des Biergartens werden alle EM-Spiele gezeigt. „Das heißt, dass das erste Spiel von Deutschland allerdings nicht gezeigt wird“, erklärt Bettina Schriever. Denn wenn die deutsche Elf am Dienstag (15. Juni) um 18 Uhr zum Auftakt ins Turnier auf Frankreich trifft, hat das Kolpinghaus wie auch montags Ruhetag. An allen anderen Tagen wird der Fernseher, der bei schlechtem Wetter auch in das Zelt im Biergarten gestellt werden kann, angeschaltet.

Wie viele Personen finden Platz?

90 Personen.

Gibt es besondere Aktionen?

Nein.

Wie viel kostet ein Bier?

2,80 Euro für 0,3 Liter. (Anmerkung der Redaktion: In der ursprünglichen Version dieses Textes hatten wir fälschlicherweise 0,2 Liter geschrieben. Wir bitten, den Fehler zu entschuldigen).

Zu beachtende Corona-Schutzmaßnahmen?
Es gelten die typischen Corona-Regeln. Für eine mögliche Rückverfolgung bei einer Infektion werden die Daten der Gäste erfasst. Am Platz herrscht keine Maskenpflicht, auf dem Weg durch den Biergarten – etwa zur Toilette – hingegen schon. Eine Reservierung ist ratsam, weil laut Schriever nicht von allen Plätzen im Biergarten eine gute Sicht auf den Fernseher gewährleistet werden kann. „Bei einer Reservierung können wir schauen, dass die Gäste in der Nähe des Fernsehers sitzen können“, sagt Schriever.

Strobels im Solebad:

Konkrete Pläne für ein Rudelgucken während der EM im Strobels im Solebad gibt es noch nicht. Wenn Deutschland ins Achtelfinale komme, „dann vielleicht”, so Björn Lepke, einer der Betreiber. Die ersten Spiele würden lediglich auf einem Fernseher im Innenbereich übertragen, „aber ohne, dass das im Mittelpunkt steht.”

Sportvereine:

Der Werner SC hat noch keine konkreten Pläne für ein gemeinsames EM-Gucken. Man werde mit Blick auf die Inzidenzzahlen spontan entscheiden, ob man sich mit Vereinsmitgliedern trifft, erklärt Thomas Overmann, Vorsitzender des Werner SC. Ob es im Laufe des Turniers eine öffentliche Veranstaltung geben wird, ist noch unklar.

Im Vereinsheim des SV Herbern an der Werner Straße zeigen die Verantwortlichen des SV Herbern am Samstag (19. Juni) das zweite Spiel der deutschen Mannschaft gegen Portugal (Anstoß 18 Uhr). Ab 15.30 Uhr ist das Sportheim geöffnet. Abhängig davon, ob Deutschland sich für das Achtelfinale qualifiziert und die niedrigen Inzidenzzahlen eine Öffnung des Sportheims ermöglichen, werden weitere Partien mit deutscher Beteiligung hier übertragen.

Wie viele Personen finden Platz?

80 Personen. Bei gutem Wetter könnten die Verantwortlichen einen zweiten Fernseher draußen aufbauen.

Gibt es besondere Aktionen?

Es gibt kühle Getränke und in der Halbzeit Stadionwürstchen.

Wie viel kostet ein Bier?

0,3 Liter Bier wohl für 2,10 Euro.

Zu beachtende Corona-Schutzmaßnahmen?

Am Platz darf die Maske abgenommen werden, beim Gang zur Toilette ist sie Pflicht. Die Datenerfassung erfolgt über die Luca-App, die FLVW-App oder über die ausgelegte Liste im Vereinsheim.

Eine Reservierung ist nicht möglich. „Es ist ja auch kaum absehbar, wie viele Leute überhaupt kommen“, sagt Jürgen Steffen, Vorsitzender des SVH.

Ihre Autoren
Volontärin
Redaktion Werne
Studium der Sportwissenschaft. Nach dem Volontariat bei Lensing Media zunächst verantwortlich für die digitale Sonntagszeitung, nun in der Lokalredaktion Werne der Ruhr Nachrichten.
Zur Autorenseite
Andrea Wellerdiek

Ahaus, Heek und Legden am Abend

Täglich um 18:30 Uhr berichten unsere Redakteure für Sie im Newsletter über die wichtigsten Ereignisse des Tages.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.

Lesen Sie jetzt