Rundgang auf dem Wochenmarkt

Rückkehr auf Marktplatz

Bürgermeister Christ hat angekündigt, dass der Markt bald auf den Marktplatz zurückkehrt - dann in anderer Ausrichtung. Aber was halten die Markthändler und -besucher davon?

WERNE

von Von Christopher Tölle und Juri Kollhoff

, 05.08.2011, 17:29 Uhr / Lesedauer: 1 min
Der Markt ist bald zurück auf dem Marktplatz, nur dann mit einem anderen Erscheinungsbild.

Der Markt ist bald zurück auf dem Marktplatz, nur dann mit einem anderen Erscheinungsbild.

Auch die Besucher des Markts befürworten offensichtlich die Rückverlegung auf den Marktplatz. Dieter Dresen denkt dabei zuerst an die Vorteile für die Gastronomen: „Die müssen während des Markts nicht mehr auf ihre Außenbestuhlung verzichten“. Und für die Kunden sei der kurze Weg bis in die Klosterstraße „auch kein Problem“. Für Susanne Hegge steht die zentrale Lage im Vordergrund: „Meine Mutter, die schon älter ist, geht lieber auf den Marktplatz als zum Parkplatz Auf dem Berg“. Auch Ursula Cieslak freut sich darauf, bald mal wieder „einen Kaffee beim Marktbesuch zu trinken“. Allerdings glaubt sie, dass sich so mancher Händler „dagegen wehren wird, ins Abseits in die Klosterstraße gedrängt zu werden“. Oliver Wulf vermutet: „Es wird wohl eher die kleinen Stände erwischen.“ Wer sein Lager tatsächlich an welchem Platz aufschlagen wird, klärt sich bei der Sitzung mit dem Stadtmarketing am Dienstag.

Lesen Sie jetzt