„Schlager lügen nicht“ auf der Freilichtbühne: Reise in die Siebziger vor kleinem Publikum

Veranstaltung Freilichtbühne

Viele Besucher trotzten am Freitag, 10. Mai, dem Wetter, um bei „Schlager lügen nicht“ auf der Freilichtbühne Werne dabei zu sein. Viele Ränge blieben leer, die Stimmung war dennoch gut.

Werne

, 12.05.2019, 13:58 Uhr / Lesedauer: 1 min
„Schlager lügen nicht“ auf der Freilichtbühne: Reise in die Siebziger vor kleinem Publikum

Ein kleines Publikum feierte bei „Schlager lügen nicht“ eine Reise in die 70er-Jahre. © Claudia Hurek

„Wir kommen her, um richtig Spaß zu haben“, meinte eine Besucherin aus Lüdinghausen. „Da ist das Wetter doch egal. Singen und tanzen wir halt im Regen.“ Doch der blieb aus. Nachdem die „Abendunterhaltung zum Mitfeiern“ im vergangenen Jahr so erfolgreich verlief, gab es am vergangenen Wochenende zwei weitere Vorstellungen im Jubiläumsjahr der Freilichtbühne.

Fantasievolle Kostüme

Unter der Regie von Sabine Ibrahim und Sarah-Jane Jücker, die in dem Stück auch die Rolle der Maria spielt, zeigen alle Darsteller in dem Stück von Autor Thomas Schiffmann, dass Schlager aus den 70er-Jahren immer noch einen Platz in der heutigen Zeit haben.

Fantasievolle Kostüme, für die Ina Bispinghoff verantwortlich zeichnet, versetzen die Besucher tatsächlich zurück in die „gute, alte Zeit“ in der die Jugendlichen noch auf der Kreidler „Florett“ – zwei Räder, ein Brett – fuhren oder die erste Fußballweltmeisterschaft in Deutschland stattgefunden hat.

Bereits beim Warm-Up mit Marvin Müller, eine gute halbe Stunde vor Beginn der Vorstellung, konnten die Besucher ihre „Mitsingqualitäten“ unter Beweis stellen.

FOTOSTRECKE
Bildergalerie

"Schlager lügen nicht" auf der Freilichtbühne Werne

Eine Reise in die 70er-Jahre: Bei "Schlager lügen nicht" feierten die Zuschauer eine bunte Abendveranstaltung. Einige Plätze auf den Rängen der Freilichtbühne Werne blieben allerdings leer, weil das Wetter nicht recht mitspielen wollte. Zum Jubiläumsjahr der Bühne gab es am Wochenende zwei Vorstellungen des beliebten Theaterstücks.
12.05.2019
/
Trotz des miesen Wetters hatten Besucher und Darsteller gleichermaßen viel Spaß bei der fünften Auflage von "Schlager lügen nicht" im der heimeligen Atmosphäre der Freilichtbühne Werne. © Claudia Hurek
Impressionen von "Schlager lügen nicht" auf der Freilichtbühne© Claudia Hurek
Impressionen von "Schlager lügen nicht" auf der Freilichtbühne© Claudia Hurek
Impressionen von "Schlager lügen nicht" auf der Freilichtbühne© Claudia Hurek
Impressionen von "Schlager lügen nicht" auf der Freilichtbühne© Claudia Hurek
Impressionen von "Schlager lügen nicht" auf der Freilichtbühne© Claudia Hurek
Impressionen von "Schlager lügen nicht" auf der Freilichtbühne© Claudia Hurek
Impressionen von "Schlager lügen nicht" auf der Freilichtbühne© Claudia Hurek
Impressionen von "Schlager lügen nicht" auf der Freilichtbühne© Claudia Hurek
Impressionen von "Schlager lügen nicht" auf der Freilichtbühne© Claudia Hurek
Impressionen von "Schlager lügen nicht" auf der Freilichtbühne© Claudia Hurek
Impressionen von "Schlager lügen nicht" auf der Freilichtbühne© Claudia Hurek
Impressionen von "Schlager lügen nicht" auf der Freilichtbühne© Claudia Hurek
Impressionen von "Schlager lügen nicht" auf der Freilichtbühne© Claudia Hurek
Impressionen von "Schlager lügen nicht" auf der Freilichtbühne© Claudia Hurek
Impressionen von "Schlager lügen nicht" auf der Freilichtbühne© Claudia Hurek
Impressionen von "Schlager lügen nicht" auf der Freilichtbühne© Claudia Hurek
Impressionen von "Schlager lügen nicht" auf der Freilichtbühne© Claudia Hurek
Impressionen von "Schlager lügen nicht" auf der Freilichtbühne© Claudia Hurek
Impressionen von "Schlager lügen nicht" auf der Freilichtbühne© Claudia Hurek

Fans der Schlagerparade

Die Handlung dreht sich rund um Familie Spengler, große Anhänger der Schlagerparade und eine bei einem Preisausschreiben gewonnene Reise nach Mallorca; um einen Moderator, der sich infrage stellt, einen alkoholabhängigen Schlagerstar und natürlich um die Liebe.

Eingemummelt in warme Jacken und mitgebrachte Wolldecken haben die Besucher Mitleid mit den Darstellern, die in sehr luftigen Kostümen tapfer ihr Bestes geben. „Mir wird kalt, wenn ich nur hingucke“, sagt eine Besucherin. „Da ziehe ich meinen Hut.“

„Schlager lügen nicht“ auf der Freilichtbühne: Reise in die Siebziger vor kleinem Publikum

Einige Plätze blieben auf der Tribüne leer. © Claudia Hurek

Nicht nur die Darsteller waren bei Schlagern wie „Im Wagen vor mir“ „Guten Morgen Sonnenschein“, „Himbeereis zum Frühstück“ oder auch „Spaniens Gitarren“ textsicher, sondern auch das Publikum, das mit viel Spaß und Freude lauthals mitgesungen, geschunkelt und getanzt hat.

Lesen Sie jetzt
Münsterland Zeitung Brücke an der Münsterstraße
Figur an Fußgängerbrücke fehlt: Kehrt Heiliger Nepomuk nach dem Brückenabriss wieder zurück?