Schönste Aussicht auf das schönste Meer

Lisa und Svenja in Australien

Die Mentalität der Australier könnte anders als die deutsche Mentalität gar nicht sein. Das wird Svenja und mir in unserer neuen WWOOFing (Willing Workers on organic Farms) Familie ein weiteres Mal bewusst.

WERNE/AUSTRALIEN

von Von Lisa Feldmann

, 05.10.2011, 11:27 Uhr / Lesedauer: 1 min

So langsam gewöhnen wir uns auch daran, dass die Fahrzeuge auf der linken und nicht auf der rechten Straßenseite fahren. Jedenfalls ist hier in „Down under“ alles etwas anders. Auch der Halbmond steht nicht senkrecht, sondern waagerecht am Himmel und sieht aus wie ein lächelnder Mund. In unserer neuen Gastfamilie, die an der Fraser Coast wohnt, helfen wir in der Gärtnerei aus, indem wir hauptsächlich Pflanzen umtopfen. Neben der leichten und nicht besonders anstrengenden Arbeit haben wir auch schon einen faszinierenden Ausflug zum Cooloola Great Walk gemacht. Nach einem kurzen Wanderweg durch einen Wald, erstreckte sich plötzlich eine Sandfläche vor uns. Unsere Augen haben nichts gesehen außer Sand und Sand. Wir sind den vielen Fußspuren gefolgt und gelangten zu einer Aussicht über das weite, blaue Meer. Es war die schönste Aussicht auf das schönste Meer, die wir bisher entdeckt haben. Kurz vor dem Sonnenuntergang kamen immer mehr Jugendliche zu dem Aussichtspunkt und haben das Naturschauspiel mit uns bewundert. Bald geht es auch schon weiter auf Fraser Island, der größten Sandinsel der Welt. Wir können es kaum erwarten noch mehr von der beeindruckenden, australischen Natur und Landschaft kennenzulernen.  

Lesen Sie jetzt