Shoppen bei Nacht

WERNE Bummeln ohne Alltagsstress. Einkaufen bei Nacht. Wernes Einkaufsstraßen füllten sich am Samstag und lange nach Einbruch der Dunkelheit.

von Von Teja Heine

, 02.09.2007, 13:21 Uhr / Lesedauer: 1 min
Ein neues Parfum: Shoppen bei Nacht.

Ein neues Parfum: Shoppen bei Nacht.

Einhellig begeistert waren Kunden und Geschäftsleute einmal mehr vom "Late Night-Shopping" in Werne am Samstag. Die besondere Stimmung beim Bummeln ohne Alltagsstress wurde unterstützt durch eine Oldtimer-Schau auf dem Marktplatz und die "Traditional Jazz Gang".

Einkaufen im Pyjama

Die Blechbläser dieser Marching-Band zogen den langen Abend über tapfer ihre Runden und sorgten für gute Laune. Viele Händler lockten mit Rabattaktionen und besonderen Angeboten. So konnten beispielsweise alle, die beim Kaufhaus Gröblinghoff im Pyjama erschienen, Prozente auf die gekaufte Ware bekommen.

Gut drauf

"Die Leute sind gut drauf", freute sich neben den Geschäftsleuten, Willi Kraak und Kornelia Reckers, auch Elisabeth Steinke, die zusammen mit einigen Helfern einen Flohmarkt organisiert hatte. "Düt und Dat" auf der Bonenstraße bietet übrigens noch bis zum 8. September gespendete Sachen, wie Bücher, Kleidung und Deko-Artikel an. Der Erlös kommt einem Kinderheim in Burma zugute.

Keine Eile

"Wie zur Sim-Jü" wirke die gut besuchte Fußgängerzone, meinte ein Passant. Die entspannte Atmosphäre begründete Jürgen Zimmermann von der Buchhandlung Beckmann: "Keiner hat es eilig. Und wir können den Kunden viel mehr Aufmerksamkeit schenken als im Alltag, weil zum Beispiel nicht dauernd das Telefon klingelt."

"Ein nettes Pläuschen" konnten auch Willi Kraak vom Fotohaus und Marco Schmucker vom Computerhaus Werne mit der Laufkundschaft halten. Konditor Friedrich Telgmann und Christof Schmersträter vom Modehaus Kroes hielten das späte Einkaufen für "eine gelungene Veranstaltung". Und die meisten Werner Geschäftsleute stimmen Simone Hemmerich vom Schuhaus zu, es sei "noch besser als letztes Mal".

Tolle Stimmung

Eine "tolle Stimmung" und "richtig nette Atmosphäre" war die einhellige Resonanz bei den Geschäftsleuten. Josef Steinkuhl war "positiv überrascht", vor allem darüber, dass bis zum Schluss um Mitternacht Kunden im Geschäft waren. Im Gegensatz zum Verkaufspersonal war eine begeisterte Familie aus Olfen der Meinung: "Das könnte von uns aus immer so sein!" 

Lesen Sie jetzt